Pädagogische Versetzung in dem Fall?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein RECHT darauf hast du nicht, nein. Davon abgesehen muss man es auch hinkriegen mit "nur schlechten mündlichen Noten" gleich drei 5en zu kriegen...das ist nicht nur ein "nicht Beteiligen", das ist ein negatives Aufallen, wenn es die Schriftnoten so herunterzieht. Da hilft alles Lamentieren nicht

"

Auch ausgleichen ist kein Recht, da hättest du genauso durchfallen können.

"

Könnte ein fieses Eigentor werden die Aktion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von domi158
27.06.2017, 19:40

Nein, ich wäre nicht durchgefallen, wenn ich die 5 in Mathe nicht bekommen hätte, weil ich in 2 anderen Fächern eine 2 habe und somit sie 5en ausgleichen hätte können

0

Für eine Versetzung zählen sicherlich auch deine Fähigkeiten dazu, dich mündlich zu beteiligen. Wenn du diesen Leistungen nicht entsprichst (Ob Krankheit oder nicht), dann ist auch eine Versetzung, vor allem aus pädagogischer Sicht, nicht sinnvoll.
Du hast doch anscheinend Schwierigkeiten, den Unterricht, bezogen auf Mathematik, zu verfolgen. Wenn du notentechnisch jetzt schon dermaßen Probleme hast, dann würde ich dir empfehlen, das Jahr noch einmal zu wiederholen, wenn dies möglich ist. In dieser Zeit kannst du weiterhin deine Therapie besuchen und kannst dich mit dem Stoff ein weiteres Mal intensiv beschäftigen, sodass du nicht mehr zurückhängst. Und vielleicht bist du übernächstes Jahr mit deiner Therapie sogar schon so weit, dass dir das mit der mündlichen Beteiligung nicht mehr so schwer fallen wird. 

Natürlich wäre das Sitzenbleiben tragisch, aber du solltest hierbei wirklich die positiven Aspekte bedenken, die letztendlich vielleicht sogar überwiegen. Und außerdem: Vielleicht besteht ja das Glück, dann eine neue Klassenlehrerin zu bekommen ;D

Ich wünsche dir viel Glück bei deinem morgigen Gespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von domi158
27.06.2017, 19:57

Ich kann nicht wiederholen, weil ich dieses Jahr von G8 zu G9 gewechselt bin und somit irgendwie "doppelt" wiederholen würde, keine Ahnung. Da ist ja das Problem. Und jetzt habe ich mittlerweile nicht mehr so viele Probleme in Mathe, weil ich einen echt guten Nachhilfelehrer habe. Wie gesagt: Deutlich verbessert Und ich finde es sinnlos, dass ich wegen Mathe vom Gymnasium runtermüsste, zumal ich das ganze nie wieder brauchen werde, weil ich gar nicht in diese Richtung gehen würde nach der Schule Würde ich mündlich weniger bewertet werden, hätte ich auch genug Ausgleich Möglichkeiten für Mathe, da ich in zb Englisch oder Deutsch nie oder nur selten schlechter als 3 geschrieben habe..

0
Kommentar von domi158
27.06.2017, 20:06

Genau weiß ich es noch nicht, aber auf jeden Fall nichts, wo man besonders hohe Mathematik für das Studium benötigen würde..

0

Niemand hat ein Recht auf pädagogische Versetzung. Das ist etwas rein freiwilliges der Schule und beruht auf guter Prüfung. Normalerweise wird es dann gemacht wenn davon auszugehen ist das der Schüler in einer Ausnahmesituation war. Der Schüler aber sowohl das Potential hat den verpassten Stoff entsprechend nachzulernen und im nächsten Schuljahr die Krise überwunden ist so dass der Schüler normal weiter machen kann. Das sehe ich aber bei dir nicht. Deine Krise ist nicht überwunden, sondern noch aktuell. Hier hätte eher ein Antrag auf Nachteilsausgleich gestellt werden sollen der evtl, wenn er durchgeht dazu führen kann das man weniger mündlich geprüft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von domi158
27.06.2017, 19:44

Einen Brief hat mein Therapeut auch an die Mathelehrerin geschrieben, dass sie mich mündlich weniger bewerten soll, aber das hat sie mehr oder weniger ignoriert. Und doch die Krise ist zum Teil bewältigt, nur nunmal erst jetzt und nicht dann, wann es gut gewesen wäre. Außerdem kann ich den Stoff (teilweise erst jetzt, aber ich kann ihn), nur konnte ich mich bei einigen Prüfungen nicht richtig konzentrieren aufgrund von der Depression. Und jetzt sag mir nicht, ich solle nicht alles auf die Krankheit schieben, denn das tue ich nicht, es ist nunmal so.

0

Was möchtest Du wissen?