Pädagogik Fortbildungen/Workshops für Studenten außerhalb der Uni?

2 Antworten

Ich kenne das Problem nur zu gut, was den Studieninhalt und die Studiensituation angeht. Habe auch Erziehungswissenschaften studiert an der Uni und in meinen Praktika den sog. Praxisschock erlitten!

Leider kann ich dir auch nicht helfen. Habe damals auch nicht mit meinen Google-Suchen gefunden und während der Praktika habe ich nur von Fort- bzw. Weiterbildungen was mitbekommen, die über den Betrieb angemeldet werden mussten.

Praxiserfahrung bekommst du im Berufsleben. Such dir ne Stelle nebenbei, das ist das einzige sinnvolle. Richtige Fortbildungen sind meist sehr teuer. 

Hackathon - kostenlos arbeiten?

Hallo liebe Programmierfreunde,

viele Kollegen an meiner Uni machen inzwischen an viele Hackathons mit . Das sind Veranstaltungen von Unternehmen, bei denen innerhalb von 24 Stunden eine vorgegebene Problemstellung bearbeitet und dabei eine Prototyp-Software zur Lösung des Problems geschrieben wird.

Was ich ehrlich gesagt nicht so ganz verstehe: Warum macht man sowas kostenlos als Teilnehmer? Letztendlich sind diese Hackathons ganz ähnlich wie interne Firmen-Forschungsprojekte aufgebaut, für die viele Unternehmen viel Geld ausgeben müssen. Bei einem Hackathon bekommen sie einen großen Teil der Arbeit umsonst von den Teilnehmern. Es ist mir also vollkommen klar, warum Unternehmen so etwas gerne anbieten.

Geworben wird mit Spaß und der Möglichkeit, mit modernen Technologien zu arbeiten. Aber mal ehrlich: Letztendlich ist das nichts anderes als Arbeit! Ich arbeite nebenbei schon über 3 Jahre als Softwareentwickler in einer Softwareschmiede und bei uns gibt es solche Projekte am laufenden Band - allerdings bezahlt.

Irgendwie ist es aber gerade unter den Studenten ein richtiger Hype geworden, an diesen Hackathons teilzunehmen. Klar, man lernt Menschen kennen, man hat eine Herausforderung.. aber es ist und bleibt einfach unbezahlte Arbeit.

Kann mir mal jemand erklären, warum das so gut funktioniert?

Vielen Dank,
Tailor

...zur Frage

Wöchentliche Arbeitszeit bei Studenten in der Studienabschlussphase

Hallo!

Ich schreibe gerade meine Masterarbeit und habe KEINE Veranstaltungen mehr an der Uni (Berlin). Außerdem habe ich zwei Jobs, beide bisher 10 Stunden/Woche, also zusammen niemals mehr als 20, wie vorgeschrieben. Nun würde ich gerne wissen, ob ich während der jetzigen Abschlussphase auch mal wochenweise bei einem Job gar nicht arbeiten, diese Stunden dann aber zwei Wochen später (oder so) wieder draufschlagen darf. Also dann z. B. 30 Stunden in einer Woche arbeiten kann. Muss im Momentan flexibel sein wegen der MA... Kennt sich da jemand aus?

Danke vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?