Pacht für Stallgebäude

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durchschnittlich 120 bis 170 Euro Stallmiete im Monat? Bei Ställen mit Halle? Du wohnst ja echt in einer günstigen Gegend.

Wenn ich überlege, dass der Doppelzentner Heu, also 100 kg, 2011 einen Preis von durchschnittlich 25 Euro hatte und das damit verrechne, dass ein erwachsenes Warmblutpferd (ist ja doch nichts seltenes) knapp 600 kg wiegt und damit täglich 6 (1/100 vom eigenen Gewicht) * 1,5 kg Heu mindestens futtert = 9 kg täglich, also in einem Monat schonmal mindestens drei Doppelzentner verschlingt ... Das sind 75 Euro für Heu. Bleiben für den restlichen Betrieb pro Pferd noch 55 bis 95 Euro. Davon ist Personal, Mistentsorgung, Einstreu, Hafer, Anlageninstandhaltung inkl. Reitböden, Gerät zur Anlagenpflege (was alleine ein Bahnplaner kostet...), Weidegrund und Weidepflege inkl. Zäune, Strom, Wasser... und noch viel mehr zu zahlen. Das klingt aussichtslos, schon bei einer eigenen Anlage. Hast ein Beispiel im Web, welcher Stall mit diesen Preisen zurecht kommt, dass man sehen kann, ob da nicht noch was dazu kommt? Denn dass beispielsweise Vereinsställe mit der Arbeitskraft ihrer Mitglieder arbeiten, kann man mit dem Pachtmodell nur in Relation bringen, wenn ein Verein pachtet, denn andere Stallbesitzer machen sich strafbar, wenn sie Arbeitsstunden verlangen oder haben nichts davon. Damit macht man seine Einsteller zu Mitarbeitern, die entweder schwarz arbeiten oder man meldet sie alle an, dann haben der Stallbesitzer und die Einsteller jedoch so viel Nebenkosten, dass sich der Spaß hinten und vorne nicht rechnet.

Wenn ich jetzt noch bedenke, dass die 55 bis 95 Euro, die von den Stallmieten bleiben, wenn man alleine die Heukosten abzieht, im Fall dieser Pacht nicht beim Pächter bleiben, sondern bei 15 Pferden noch 133 Euro je Pferd davon (!), bei 25 Pferden immerhin 80 Euro von diesem Rest der Einnahmen an den Eigentümer gehen, dann kann die Sache nicht funktionieren.

20

Hey, danke sehr für deine Antwort und die Mühe für das Ausrechnen! :) Bestätigt meinen Gedanken, dass es eigentlich nicht, und wenn nur sehr schwer, funktionieren kann...

0

Richtlinien?? Für diese Art von Anwesen wohl kaum. Der Markt bestimmt den Preis... Du musst doch einen Finanzplan haben, wenn du sowas vor hast. Sicher willst du die Boxen vermieten; dann weißt du doch sicher, wie viel ein Mieter dafür ausgibt und du an Einnahmen verbuchen kannst, etc. etc.....

20

Finanzplan habe ich nciht, bin da nicht dabei, aber es würde mich nur mal interessieren, da ich neulich von diesem Angebot erfuhr

0

Genau die Angaben, die notwendig wären, um es beurteilen zu können fehlen!

Wenn du diese Infos hast, kannst du es ja selbst ausrechnen, ob es sich lohnt bei voll ausgelastetem Stall diesen Preis zu zahlen. Vergiss nicht, dass du evtl. auch noch Mitarbeiter bezahlen und Heu und/oder Stroh zukaufen musst.

Wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit dass man vom Rauchen Lungenkrebs bekommt?

Ich finde dazu keine genaue Angabe?!

...zur Frage

Wieviel kostet ein Pferdestall?

Ich möchte mir demnächst mal einen Pferdestall bauen lassen mit 8 Boxen, 1 Futterkammer, 1 Sattelkammer, 1-2 weiden, 1 Waschplatz, 1 Reitplatz und 1 Reithalle was denkt ihr wieviel würde es mich kosten ? LG

...zur Frage

Kennt jemand den Reitstall Liesen?

er soll in dinslaken sein und ich wollte mal fragen ob ihr wisst wo genau er ist.ist er guut? lg:)

...zur Frage

Idealer Bodenbelag für Allround-Reitplatz?

Hallo ihr Lieben,

wir wollen unseren Reitplatz restaurieren und suchen hierzu momentan DEN Bodenbelag. Wir brauchen einen Allround-Boden der sowohl den Ansprüchen der Dressur- als auch der Westernreiter gerecht wird. Außerdem sollte er die Feuchtigkeit gut speichern und nicht so leicht wandern.

Woraus bestehen eure Reitböden und wie zufrieden seit ihr? Auch gerne mit Kostenangabe falls vorhanden..

...zur Frage

Wie viel Geld kann ich für diese Reitbeteiligung verlangen?

Hallo. Ich habe mich dazu entschlossen auf meinem Pferd eine Reitbeteiligung zu vergeben. Es ist ein Arabisches Partbred, 7 Jahre jung und 1,65cm groß. Er ist in Dressur, wie auch im Springen A platziert, hat aber Talent für mehr. :) Die Reitbeteiligung wäre für 2 mal pro Woche. Sie könnte dann mit ihm machen "was sie will", der Wallach wäre an den beiden Tagen wie ihr eigenes Pferd. Gerne kann sie mit ihm bei einem Reitlehrer Unterricht nehmen, müsste diesen jedoch selber bezahlen. (Wäre dann natürlich preiswerter für sie als mit nem Schulpferd)

Auf unserem Hof ist alles was das Herz begehrt. Große Reithalle, Longierhalle, Rennbahn, Spring- & Fahrplatz, Großer Reitplatz, Führanlage, Waschplatz, Putzplatz Ein riesiges Ausreitgelände liegt vor der Tür. (Mit See, Sophienhöhe)

Sie hätte ebenfalls die Möglichkeit kostenlos meinen Sattelschrank mit zu benutzen. Auch kann sie ab und zu an Turnieren teilnehmen.

Was denkt ihr könnte ich pro Monat so verlangen?

LG Freklove

...zur Frage

Kann ich für Germteig (Hefeteig) auch Kristallzucker verwenden oder muß es Staubzucker sein?

Leider ist im Rezept keine genaue Angabe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?