Paarung Zwerghamster?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lasst es bitte sein.

Ihr habt nichtmal das allerwichtigste Grundwissen, nämlich, dass Ihr gar keine Dsungaren habt, sondern Hybriden und dass das Weibchen zu alt ist für eine erste Trächtigkeit, sie wird mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit sterben.

Selbst wenn die Trächtigkeit und Geburt erstmal gutgehen sollte: dieser Mangel an Genetikkenntnissen führt nicht selten zu kranken, behinderten oder gar nicht erst lebensfähigen Jungtieren, die Hamsterbabys werden dann oft von den Müttern aufgefressen.

Mal völlig abgesehen davon, dass Tierheime und Hamsterhilfen überquellen mi jungen Hamstern, die man kaum los kreigt.

Hamster bekommen mehrere Jungtiere. Sprich wenn sie 4 bekommt braucht du 4 Aquarien oder terrarien mit der mind Größe von 0,50Quadratmeter.
Dazu besitzt ihr keine Infos darüber was ihr eigentlich für Hamster habt denn es gibt kaum Züchter die artreine dsungaren züchten.
Ihr habt Hybriden die diabetisgefährdet sind.
Lasst es sein.
Ihr müsst auf das Futter achten und über die Gene der Hamster Bescheid wissen. Das ist nur was für Profis.
Dazu kann es dazu kommen das sich die beiden bekämpfen statt Miteinanders zu verkehren..!!
Sowas nenne ich tierquälerei

Hi,

bitte, bitte, bitte lasst es! 

Beide Hamster werden keine Dsungaren sondern Hybriden sein die man nicht fortpflanzen sollte, damit hat sich das ganze eigentlich schon erledigt. 

Selbst wenn es Dsungaren wären, wohin mit dem Nachwuchs falls er überlebt? Es gibt schon so viele Hybriden in den Hamsterhilfen... 

Bitte überlegt es auch nochmal!

LG, Hamsterhamstiii 

Wie schon meine zwei Vorredner es erwähnt haben, sag ich auch nochmals, lasst es sein. Tiere sind keine Spielzeuge oder Versuchstiere. Ihr habt keine Ahnung von Hamster. Und ich behaupte mal schwer, das bei euch zwei, die Hamsterhaltung nicht so ganz ernst nehmt. Auch behaupte ich schwer , das es keine Dsungaren sind, Denn die sind am Aussterben. Es gibt in Deutschland 2 1/2 Dsungizüchter. Der dritte in klammer und als halb gezählt, weil es vor einem Jahr ein Unfall gab, und heute nicht sicher ist , ob es Art reine Dsungaren sind. Dsungaren sind heute für Züchter sehr aufwendig und fast nicht mehr zu bekommen. Leider werden von Zooläden und Hobby Vermehrer der Name Dsungi missbraucht, weil es natürlich besser klingt als Hybriden. Und bei Hybriden ist das Futter sehr wichtig, kein Obst, keine Knabberstengel mit Honig. Kein Futter von Zooläden. Artgerechtes Futter online bei Nagerküche, Futterkrämerei usw. Das Gehege ist sehr wichtig. Kein Gitterkäfig, minderst 120/50 , ausser es hat ein angesetzter Auslauf gesichert, kanns auch 100/50 oder kleiner. Wenn ihr es wirklich ernst meint mit züchten, dann bitte macht eine Schulung bei einer wirklich seriöser Hamster Zucht. Und probiert nicht einfach was aus. Zumal es sowieso schon zu viele Hamster in Tierheimen, Hamster Notstationen und eben die Vermehrer.

Was möchtest Du wissen?