Paar Jahre Gefängnis und dafür „ausgesorgt“?

11 Antworten

Nein, wäre kaum möglich.

Mal abgesehen davon das es schwierig ist so viel Geld zu erbäuten und das dann auch noch erfolgreich zu verstecken. In der Praxiswäre es aufgrund der Vorschriften zur Geldwäscheprävention sehr schwierig das Geld auszugeben. Mann müsste damit rechnen, daß dies auch noch nach 10 oder nach 30 Jahren beschlagnahmt wird

Du wirst neben der Freiheitsstrafe auch eine angepasste Vermögensstrafe bekommen, um das erbeutete Geld zurückzuzahlen.

Ist das wie ein Zwangspfändungskonto bis zum Lebensende zuzüglich Freiheitsstrafe.

Eine Million ist auch nicht mehr das was sie war. :-D

Das müsste schon ein sehr seltsamer Plan sein, das nach deinen 5 Jahren das Geld noch da ist. Derjenige dem das Geld fehlt, wird auch nicht Ruhe geben.
Der Staat und die Strafverfolgungsbehörden werden auch weiter versuchen deine Beute zu finden.

Stell dir mal vor du bist Knast und chillst deine Eier weil man so überzeugt ist später Reich rauszukommen weil man das geld sicher verschanzt hat ... aber am ende es weg ist weil es irgendein typ/Frau gefunden hat hahhahahahah

der Blick wäre unbezahlbar

Das Gebrüll würde ich gerne hören, was kein Problem ist, da ich so ein Geschrei sicherlich von Berlin bis nach RLP hören würde

1

Im Prinzip schon. Nur wäre mir das Risiko zu groß, beim Ausgeben des Geldes erwischt zu werden.

Wie oben gesagt

Nur etwas mehr sollte es schon sein. Ein Leben lang abtauchen ist kostspielig

0
@smaksak

Kommt drauf an, wie alt man ist, wenn man rauskommt. Wenn man da schon Rentenalter hat, könnte es reichen.

1

Was möchtest Du wissen?