Paar Fragen zu Sätteln

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu Deiner ersten Frage: Sicher kann Dir das ein Sattler beantworten, der eh einmal im Quartal zur Kontrolle kommen sollte. Denn ein Pferd verändert sich im Lauf der Zeit und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass ein vor einem halben Jahr noch top angepasster Sattel nicht mehr passt. Die meisten Sattlermeister verlangen für die Kontrolle gar nichts, wenn man sich ein bisschen danach richtet, wann sie mal wieder in der Richtung unterwegs sind und die üblichen Änderungen kosten nicht mehr als eine Reitstunde oder einmal Hufe bearbeiten. Eventuell ist Dein Pferd ja auch nur gerader oder schiefer geworden und die Anpassung von irgendwann mal passt dazu nicht mehr und sollte geändert werden.

Dann die zweite Frage: Da verzichte lieber auf einen Dressursattel und lass den Vielseitigkeitssattel anpassen, wenn das Budget so eng ist. Für dieses Geld bekommst Du nur Sättel, deren Baum nicht änderbar ist (oder nicht oft und dann bricht) und die mit festen Schaumstoffkissen gepolstert sind. Beides bedeutet, krank werden für einen etwas längeren Zeitraum braucht das Pferd nicht, denn dann ist nichts mehr machbar. Oder stärker zu- oder abnehmen darf es auch nicht. Du darfst auch durch Training seine Muskulatur nicht mehr aufbessern. Denn all das schafft solche Veränderungen, dass der Sattel unter Garantie bald nicht mehr passen wird. Einige Pferde ändern sich schon im Jahresgang so viel, dass man Baum UND Polsterung ändern muss, zum Beispiel, weil in den nassen Jahreszeiten ohne Frost die Weiden nicht offen sind, die Pferde grade mal im Offenstall im Schritt auf und ab gehen (wenn sie nicht gar in der Box leben) und nicht so viel galoppieren, weil sich natürlich bei Wegfall von Weidegras die Fütterung ändert und, und, und.

Wenn Dir ein Dressursattel wichtig ist, dann frag Deinen Sattler, welche Modelle in welcher Ausstattungsvariante in Frage kämen (z.B. der Passier sowieso mit diesen und jenen Kissen) und sieh Dich gemeinsam mit dem Sattler nach einem gebrauchten um. Dann bekommst wenigstens einen Sattel, den Du anpassen lassen kannst, wenn sich das Pferd verändert. Eine Bekannte hat sich zum Anreiten ihres jungen Pferdes einen gebrauchten aus der Verwandtschaft gekauft, für den die Verwandte noch so viel wollte, dass es unser Sattler als eher unverschämt empfand. Dieses Pferd hat sich schon erheblich entwickelt, sodass sie mehrmals den Sattel komplett ändern lassen musste. Aber dennoch passt er jetzt seit fast drei Jahren immer noch und hat immer noch seine Grenzen nicht überschritten. Inkl. aller Änderungen hat sie immer noch unter Deiner Schmerzgrenze von 600 Euro bezahlt. Hätte sie einen billigen Sattel neu gekauft, hätte sie inzwischen mit Sicherheit schon den dritten Sattel anschaffen müssen, weil die billigen sich lang nicht so ändern lassen wie ein guter Markensattel.

Die Investition in Sattlerarbeit ist nicht nur eine Investition in Luxus, sondern vor allem auch in die Gesundheit des Pferdes und in Deine Gesundheit. Und Du kommst reiterlich mit dem ältesten durch den Sattler anpassbaren Sattel viel weiter als mit dem neuesten nicht ordentlich anpassbaren, denn die Pferde bewegen sich ganz anders, wenn ihnen der Sattel optimal passt als wenn er bei Kauf so halbwegs gepasst hat, aber nun ein Jahr lang nichts mehr dran gemacht wurde.

Lass Dir nicht von einem beflissenen Verkäufer einreden, die Schaumstoffpolsterung könne man ja durch eine lose Füllung ersetzen lassen vom Sattler. Das vielleicht schon, aber da braucht man so ein großes Füllloch, um den Schaumstoff raus zu tauschen, dass der Sattel von seiner Statik her völlig unsinnig wird.

Bitte tu die und deinem Pferd den Gefallen und lass lieber für das Geld einen Sattler kommen der den VS Sattel richtig anpasst statt noch einen zu kaufen, der nicht passt. Es gibt genug Rückenprobleme durch schlecht sitzende Sättel!

Hei:) wo hast du den deinen sattel gekauft, weil viele geschäfte bieten so einen service an das sie kommen und nach deinem sattel schauen vielleicht ist er doch noch zu retten:)

Der ist noch aus Omas jungen Jahren :D

0

Sattelbaumbruch HILFE?

Hey Ich habe vor einem Jahr einen Sattel vom Lagerhaus gekauft. Zwischen Widerrist und Sattelbaum war bis jetzt immer 3 Finger platz. Diese Woche ist mir aber aufgefallen, dass plötzlich immer weniger Platz dazwischen wurde. Gestern lag er sogar am Wiedrrist auf. Erst da kam mir der Gedanke das etwas gebrochen sein könnte. Ich bin ihn wahrscheinlich mit gebrochenem oder angebrochenem Kopfeisen oder Sattelbaum noch 3-4 mal geritten. Kann da irgendwas passiert sein? Bis er einen anderen Sattel am Freitag bekommt, ein schon etwas älterer Stübben Vielseitigkeitssattel, wird er natürlich nicht geritten.

...zur Frage

Eure Meinung ist gefragt....! (Ein neuer Sattel!)

Hey hou :-)

Habe mich gerade im Internet nach ein paar schöne Sachen für meine pferde umgeschaut ....;-) dann fiel mir ein das ich gerade einen passenden Sattel für meine Stute habe, das sie erst 3 ist und noch wachsen wird, wird der Sattel wahrscheinlich dann nicht mehr passen und dann sah ich diesen Sattel hier ----> http://www.loesdau.de/VS-Sattel-f%FCr-Haflinger-und-Friesen,-Loesdau.htm?websale7=loesdau&pi=50070H&ci=05-sattel

Da steht as er für friesen und hafis geeignet ist,..(ich habe ja eine friesen Stute) hattet ihr schonmal Erfahrung mit solchen Sätteln gemacht? Weil ich finde den ziemlich billig:-/ meint ihr der würde jeden hafi nd friesen passen?

Oder könnt ihr mir vielleicht was anderes empfehlen??? ;-) Danke schonmal im voraus !!!!!!

Lg !

...zur Frage

Gekauften Sattel anpassen lassen?

Hi,

Bei gebrauchten Sätteln... Kann man sich bspw. bei Ebay einen Sattel kaufen und den dann von einem Sattler anpassen lassen oder kann man nur den Sattler rufen und einen von ihm bzw. auch von mir ausgesuchten Sattel anpassen lassen? Also einen den er sozusagen auf Lager hatte?

...zur Frage

Freizeitreiter - welcher sattel?

Also,

ich Reite schon seit über 10 Jahren, entweder im Dressursattel und im Baumlosen. Ich Reite überwiegend im Gelände und geh mit meinem Pferd jetzt vielleicht in Reitunterricht... Habt oder würdet ihr euch eher eine Dressur- oder Vielseitigkeitssattel kaufen. Und wenn ja, zu einem Vielseitigkeitssattel welcher Schwerpunkt ??

...zur Frage

Sind bei einem Sattel vom Sattler Steigbügel und ein Bauchgurt dabei?

Dind bei einem Sattel vom Sattler Steigbügel und ein Bauchgurt dabei? Wie viel kostet ca. ein Vielseitigkeitssattel nur zum Freizeitreiten für ein 1,50m Fjordpferd Hengst. Der Sattel muss nicht 100% Professionell sein. Lg

...zur Frage

Was kostet ein Sattel und Sattler?

Hallo, ich bekomme bald wahrscheinlich mein erstes eigenes Pferd und muss wissen, wieviel ein Sattler so nimmt. Irgendwie habe ich da gar keinen Plan, wie ich einen passenden Sattel finden soll. Einen kaufen der grob von Länge und Kammer passt und dann anpassen lassen oder besser direkt den Sattler anrufen dass der welche zum Ausprobieren mitbringt und nachher anpasst?

Ein passender Sattel (sowohl für mich als auch das Pferd passend) ist mir sehr sehr wichtig und ich will da nicht unnötig Geld aus dem Fenster schmeißen müssen.

Wieviel habt ihr so für eure Sättel bezahlt, wo habt ihr sie her, musstet ihr sie anpassen lassen und wieviel hat das gekostet (für welche Leistungen)? Durftet ihr sie vorher testen? Falls ihr den Sattel vom Sattler bekommen habt, war er gebraucht oder neu und wieviel habt ihr für den Sattel selbst bezahlt?

Vielen Dank schonmal,

Lg Ferbuarsonne

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?