Paar Fragen zu Kokain ( wegen der Schule)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  • das problem beim probieren ist folgendes: das 1. mal ist es ein probieren, das 2. mal kennt man es schon. heisst, es geht schon nicht mehr ums probieren. deshalb, nein nicht probieren.
  • nein man stirbt nicht von einer kleinen menge.
  • zuerst ist man hight, glücklich, fühlt sich stark, unternehmungslustig. wenn die wirkung nachlässt, fällt man ins andere gegenteil, grosses schwarzes loch. das dauert ein paar stunden oder länger, oder bis man wieder was konsumiert.

Man kann schon nach dem ersten mal abhängig werden. Man weiß nie womit Kokain gestreckt ist, wenn man das nicht verträgt kann man sterben. Wie es sich anfühlt kann ich dir leider nicht sagen.

Wie ich von den frage heraus Fische ist das du gerne es mal probieren möchtest.

Jeder wird es dir abraten, das gibt den Menschen mehr Reiz es auszuprobieren.

Wenn man es probiert sollte man nicht gleich übertreiben. Lieber kleine Mengen konsumieren.

Es macht abhängig weil man die Stimmung immer so haben möchte und immer mehr und mehr konsumiert.

Ich rate dir auch ab, aber du hast dein Leben selber in der Hand.

• nein Kokain muss man nicht probieren, weil jeder kann das selbst entscheiden. Zudem ist es nicht gut. 

• nein man kann nicht sterben beim ersten konsum da die dosis zu klein ist und man nicht herzkrank ist. 

• man fühlt sich für eine gewisse Zeit super.

Ein Freund von mir ist stark kokain abhängig, er meinte immer das das Gefühl super sei etc. 

Aber manchmal hat er Tage da ist er schwer depressiv. Er ist mittlerweile davon überzeugt verfolgt zu werden und bildet sich oft irgendwelche Sachen ein. 

Also ganz ehrlich diesen Mist würde ich niemanden empfehlen. 

Was möchtest Du wissen?