P-Konto und bankkarte neu Beantragen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich verstehe zwar nicht was das mit Freibeträgen zu hat,auch verstehe ich nicht genau,was du mit der Karte hast.Ich kann dir aber sagen,wenn der Betrag auf dem Kontoauszug steht,ist das Geld auch auf dem Konto,zumindest solange da kein Minus Zeichen oder Soll steht.

Hallöchen,

die Umschreibung eines bestehenden Kontos zu einem P-Konto dauert ein paar Tage.

Der Eingang eines Überweisungsbetrages im Kontoauszug ist nur eine Bestätigung das Geld einging. Wirklich verfügen über das Geld kann man aber nur wenn das Datum der Wertstellung erreicht ist. Bei einem P-Konto gibt es keine Überziehungsmöglichkeit, deshalb kann man nicht, wie bei einem "normalen" Girokonto sofort über das Geld verfügen. Bei einem normalen Girokonto zahlt man für die Differenztage zwischen Eingang und Wertstellung Überziehungszinsen.

Genauso verhält es sich bei der Eineichung von Schecks. Hier ist der Zeitabstand bei Verrechnungsschecks noch größer.

Wegen der Karte soll er sich, wie die Kollegen schon schrieben, am Bankschalter melden.

Grüße

Wenn es auf dem Kontoauszug steht ,dann muss das Geld auch zu haben sein ,hat vielleicht einen anderen Hintergrund.Etwa wenn es eine EC Karte ist ,bei einen P- Konto gibt es nur die normale Bankcard,aber frage am besten bei deiner Bank nach.

Am Schalter fragen warum die Karte eingezogen worden ist.

wie wäre es wenn er zur Bank geht und nachfragt???!!!

Was möchtest Du wissen?