P Konto Ehepaar ?

3 Antworten

2016 ist der Freibetrag pro Person 1073,88 Euro und noch mal 404,16 Euro für die Ehefrau.  Unterhaltszahlungen/Verpflichtungen kannst du auf nachfolgenden Vordruck bescheinigen lassen wie Schuldnerberatung oder Familienkassen. Wenn die Bank bereits mit der Heiratsurkunde zufrieden ist, um so besser. Deine Frau soll natürlich auch diesen Vordruck für sich selbst ausfüllen.

https://www.verbraucherzentrale.de/mediabig/235529A.pdf


Die P Konten bleiben bestehen, es wird halt nur der Freibetrag angepasst.

Jede Person darf ein P-Konto haben. Ein P-Konto darf nur kein Gemeinschaftskonto sein.

Wichtig:  Liegen keine Pfändungen vor, so darf es auch mit einem P-Konto keinerlei Einschränkungen geben. Ein Freibetrag gilt dann nicht.

Was zahlt ihr beide monatlich für euer P-Konto an festen Kontoführungsgebühren und was kam euer Konto monatlich, bevor es ein P-Konto war?

Ja wäre sinnvoll das Konto zu belassen.

P-Konto - Erhöhung des Freibetrages bei 3 unterhaltspflichtigen personen

hallo, meine Frau hat bereits ein P-Konto auf dem auch das Kindergeld eingeht. Ich habe auch ein P-Konto aber nur über den normalen Betrag EUR 1.045,04. Ich habe aber 3 unterhaltspflichtige Personen zu ernähren (meine Frau und 2 Kinder) wie kann ich den Freibetrag erhöhen lassen ?

habe zwar hier gegoogelt, werde aber nicht so schlau daraus: http://www.p-konto.de/freibetrag-auf-dem-p-konto-mit-arbeitseinkommen-erhoehen/#

evtl. weiss jemand besser bescheid von euch? kann die postbank es erhöhen oder muss ich ein formular ausfüllen? danke.

...zur Frage

P-Konto: Freibetrag Erhöhung bei Erhalt von Mutterschutzgeld/Elterngeld ok?

Ich habe eine Grundsätzliche Frage zum P-Konto und die mögliche Freibetragerhöhung:

Ein Mann hat ein P-Konto. Er ist seit kurzem verheiratet und erwartet mit seiner Frau in wenigen Wochen ein Kind. Dass der Grundfeibetrag nach Geburt des Kindes erhöht werden darf für das Baby ist klar.

Die Frage ist, ob für die Ehefrau der Betrag auch schon erhöht werden darf - sie erhält Mutterschaftsgeld und danach Elterngeld.

Die Bescheinigung ansich stellt kein Problem dar, diese liegt ihm bereits vor, ermöchte nur sicher gehen, dass er die Erhöhung für die Ehefrau rechtlich bei der Sparkasse mit der Bescheinigung angegebn darf.

Wenn die Höhe des Einkommens der Frau das Prozedere beeinflusst:

Gilt Mutterschatfsgeld/Elterngeld als "Einkommen"? Wenn ja: Ab welchem "Einkommensbetrag" darf die Freigrenze nicht erhöht werden?

Vielen Dank schonmal an alle die fix antworten :)

...zur Frage

ALG2 Jobcenter dauer?

Hallo ich habe vor einigen Tagen bereits ein Problem in einem anderen Threat geschildert wegen u.a meinem ALG2. Die haben mein ALG2 einbehalten weil die noch etwas Prüfen wollten, diese Prüfung war dann okay und man hat mir nach persönlichem Vorsprechen bei JC versichert das man mir das Geld (alg2) am montag den 30.05 "als ich dort war) Anweisen tut. Gestern (Mittwoch habe ich mich erkundigt und eine Frau meinte "ja das geld ist in Bearbeitung es sollte Morgen (Also donnerstag) da sein". Heute habe ich den ganzen Tag über auf mein Konto geschaut kein ALG, als ich nochmals angerufen habe hatt die mir gesagt das das geld erst am 30.05 Angewiesen wurde und es noch gar nicht da sein kann, und ich 3-5 Werktage warten müsste bis es auf dem Konto ist. d.h Freitag vlt wenns doof läuft nächste woche.

Ich bin jetzt völlig verwirrt, die eine sagt heute die andere gibt mir zu verstehen Morgen oder eventuell wenns blöd Läuft erst nächste woche?!

Weil nit das es so kommt ALG angewiesen am 30.05-->Hauptselle Nürnberg--->Überweisung am 05.06---->verfügbar am 08.06 oder so das würde mir das genick brechen.

Ich dachte das geht so von statten: Das ALG2 wird angewiesen am Montag, am Dienstag geht das dann raus zur Überweisung mit einem Tag Pause dazwischen und heute wäre es hier. Ich hab so einen Ewigen Bammel das es Morgen (Freitag vormittag) noch immer nicht drauf ist weil da die Abbuchungen stattfinden die regelmäßigen.

Jetzt zu meiner Eigendlichen Frage:

Was soll ich tun wenn Morgen das Geld immer noch nicht drauf ist? weil zum 15 km weit entfernten JC hab ich kein Geld mehr zum fahren, wenn ich anrufe wird mir ständig nur gesagt "es ist angewiesen"... (heißt ja das der Auftrag zur Überweisung erteilt wurde, aber nicht zwingend das es Überwiesen worde/wird). Zumal ich eh keinen vorschuss holen könnte auf geld das EH schon zu mir unterwegs ist (so hab ichs verstanden)

Wie lange dauert es so im schnitt wenn das geld am Monatg den 30.05 "angewiesen" wurde bis es Definitiv Auf meinem KTO ist?! weil ich höre was von 2-3 Tagen dann höre ich was von bis zu 2 wochen... und alles zwischen drin. Ich selber bin bei der Sparkasse, und bei mir wird zu 90% nur vormittags gebucht was nach 12 Uhr noch nicht da ist kommt meistens auch erst (wenn überhaupt) am nächsten Tag.

alles so verwirrend, Und ich habe fast die vermutung wenn es heißt "machen sie sich keine sorge ihr geld wurde angewiesen" heißt noch LANGE nicht das ich auch die garantie habe das es auch aufs Konto kommt.

...zur Frage

Einkommensgrenze für Unterhaltspflichtige Ehefrau

Hallo Forum, - Ich befinde mich in einem Insolvenzverfahren. - Meine Frau ist von der Insolvenz nicht betroffen. - Sie erhät eine Erwerbsminderungsrente von 786€ und 239€ = 1965 von der betriebsrente - Sie hat einen Behinderungsgrad von 40% - Pauschbetrag/Freibetrag liegt daher bei 430€ - derzeit wird Sie nicht als unterhaltspflichtige Person betrachtet.

Frage1: ab welcher Einkommensgrenze wird eine Ehefrau nicht mehr unterhaltspflichtig? Frage2: ist der Freibetrag bei der Einkommensfestlegung zu Berücksichtigen? Frage3: kann mit diesem folglich eine Erhöhung der Pfändungsfreigrenze bewirkt werden?

...zur Frage

7 jahre gez nachzahlen obwohl gezahlt

Hi leutz,

Ich bin seit 05/2007 sieben verheiratet. Alles schick und schien, unsere geh, jetzt Beitragsservicegebuehren habe wir immer brav bezahlt. Es läuft auf den Namen meiner Frau aber es wird von meinem Konto abgebucht. Vor einigen Wochen kam ein schreiben das ich mit 1245 Euro im Rückstand sei. Angeblich habe ich ein eigenes beitragskonto. Wir haben Widerspruch eingelegt und unsere heiratsurkunde hin gesendet und keine Antwort bekommen. Heute Kamm erneut eine zahlungserinnerung. Nun wissen wir nicht weiter. Zudem konnten die doch eh nur3 Jahre einfordern, zwecks Verjährung, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?