P-Konto-> Freibetrag überschritten -> Bekommt kein Geld?

4 Antworten

Beim Thema P-Konto wird immer wieder der gleiche Fehler gemacht. Nicht freigegebenes Guthaben steht nicht pauschal wieder ab 1. des neuen Monats zur Verfügung.

Nur Beträge die noch zum Freibetrag gehören und im Monat der Gutbuchung noch nicht verfügt worden sind, müssen einmalig in den Folgemonat übertragen werden.

Ist der Freibetrag im laufenden Monat jedoch schon überschritten, stehen einem Beträge die darüber hinaus gehen erst einmal nicht zur Verfügung.

Wenn das Geld für die Waschmaschine im September auf dem Konto einging, darf es erst ab 1.11.2016 gepfändet werden.

Das deswegen, weil der P-Konto Inhaber theoretisch seinen Freibetrag erhöhen lassen kann.

Indem Fall sieht es ziemlich schlecht aus. Ich sehe hier auch keine Chance das Geld beim Amtsgericht ( Vollstreckungsabteilung ) freigeben zu lassen.

Danke für die Antwort. Ich verstehe das Prinzip nicht ganz, auch wenn Sie es gut erklärt haben..denke ich... Allerdings hatte Sie schon einmal so einen Fall, dass Sie eine Nachzahlung erhalten hatte und somit über den Freibetrag kam. Konnte aber im nächsten Monat voll über das Geld verfügen. Es wurde kein Cent gepfändet. Deswegen dachte ich, dass es jetzt nur damit zusammen hängt, dass Wochenende + Feiertag am Montag ist. Und da diese ganzen P-Konto's wie in diesem Fall dann Manuell überwacht und dann freigegeben werden...Sprich dies passiert nur an einem Bankarbeitstag?! Da Sie Zuschuss vom Amt bekommt, was ja immer am 30. bzw. 31. aufs Konto kommt, wäre ja das Geld dann auch weg, wenn es tatsächlich gepfändet wird?! Ich steig da nicht ganz durch. LG

0
@DestinyHope1337

Wir können uns duzen.  :)  

Es kommt auch häufig vor, dass Banken Fehler zu Gunsten von P-Konto Leuten machen.

Es ist so:

Der Bekannten stehen 2.095 € mtl. zu. Bekommt Sie im Monat bis 2.095 € , ist alles ok.

Verfügt sie nur über 1.700 € , dann müssen von der Bank 395 € mit in den nächsten Monat übernommen werden.

Diese 395 € stehen dann zusätzlich zum neuen Freibetrag zur Verfügung.

Erhält die Bekannte in einem Monat insgesamt 2.500 € , dann kann sie nur über 2.095 € verfügen. Die restlichen ca. 400 € darf die Bank nicht freigeben. Auch nicht ab dem 1. des neuen Monats.

Denn in dem Fall wurde der Freibetrag überschritten und es steht kein vorhandenes Restguthaben aus dem Freibetrag mehr zur Verfügung.

Erfolgen Nachzahlungen bei einem gepfändeten P-Konto, dann kommt es darauf an WAS nachgezahlt wird.

Sozialleistungen wie Alg 2, Alg 1, Rente, Kindergeld und ähnliches kann man regelmäßig beim Gericht ( Amtsgericht - Vollstreckungsabteilung ) freigeben lassen.

Neutrale Gelder sind in der Regel von der Freigabe ausgeschlossen.

1
@DerDiplomAnwalt

Deine Bekannte muss darauf achten, dass sie in Zukunft nur die wirklich wichtigen Gelder auf ihr P-Konto erhält.

Jede unnötige Überweisung oder Einzahlung ( auch eigene Bareinzahlungen ) ist unbedingt zu vermeiden.

Denn jeder Geldeingang mindert den Freibetrag.

1
@DerDiplomAnwalt

Deine Bekannte kann noch folgendes versuchen.

Sie soll von der Geldgeberin eine schriftliche Erklärung verlangen, dass der Betrag X definitiv für den Kauf einer neuen Waschmaschine gedacht ist.

Die Geldgeberin hat sich mit Namen, Anschrift, den Namen der Bekannten, der Bankverbindung der Bekannten und den Sachverhalt kurz angegeben, zu erklären. Unterschrift und Datum nicht vergessen.

Damit und mit ihren Personalausweis, Lohnbescheiden/Alg 2 Bescheiden ab 1.07.2016, Mietvertrag, aktuellen Kindergeldbescheid der Familienkasse, Mietvertrag und Kontoauszügen ab 1.07.2016 bis möglichst aktuell geht deine Bekannte zum Amtsgericht und dort zur Vollstreckungsabteilung. ( Vollstreckungsgericht )

Die dortigen Rechtspfleger helfen kostenlos und stehen rechtlich über Banken. Früh oder Vormittag wird empfohlen.

Ich mache aber hier wenig Hoffnung. Wenn, dann wird die Bekannte nur einen Teilbetrag bekommen. Alles andere wäre eine Sensation.

Die Bekannte soll noch wissen, dass das Kindergeld separat vom Freibetrag ausgezahlt werden muss. Kindergeld darf nicht auf den Freibetrag angerechnet werden.

1
@DerDiplomAnwalt

Huhu, vielen Dank für Deine Antworten.

Habe jetzt ein kleines Update hinzugefügt.

Sie hat mich darüber informiert, dass Sie doch noch über den Betrag verfügen konnte. Allerdings erst gegen Nachmittag.

Ich weiß jetzt nicht, ob Sie einfach nur Glück hatte oder ob das die Banken einfach unterschiedlich regeln. Soweit ich weiß, wurde mit dem Gläubiger, der die Pfändung auf Ihrem Konto beantragt hat, eine Ratenzahlung vereinbart, die Sie auch monatlich abführt. Vielleicht liegt es daran, dass dann das Geld nicht an den Gläubiger abgetreten wird?

Es ist wirklich ein ziemliches wirrwarr was die P-Konten betrifft... Es soll den Leuten helfen... Aber ich lese da immer viel viel Ungereimtheiten etc.


LG

1
@DestinyHope1337

Hmm. 

Bei einem gepfändeten P-Konto werden gutgeschriebene Beträge oft ( nicht immer ) erst einen Banktag nach deren Buchung freigegeben. Das ist eine Möglichkeit.

Die andere Möglichkeit wäre, dass der Gläubiger die Pfändung ruhend gestellt ( kommt häufiger vor ) oder gar gleich ganz zurück genommen ( kommt quasi nie vor ) hat.

Zum P-Konto gibt es ein klares Gesetz ( § 850k ZPO ) und klare, höchstrichterliche Rechtssprechungen vom Bundesgerichtshof ( BGH, Urteile vom 13.11.2012 und 16.07.2013 )

Fast alle Banken haben in der Vergangenheit das Gesetz und die BGH Urteile bewusst ignoriert. Viele tun das noch heute.

Deswegen sorgt das P-Konto oft für Ärger.

1

Hallöchen,

wollte nur mal ein kurzes Feedback geben:

Meine Bekannte hat mich gerade angerufen und mir gesagt, dass Sie das Geld heute noch bekommen hat. Sie sei gegen Nachmittag noch mal auf die Bank gegangen und konnte über Ihr Geld verfügen.

Also scheint es doch mittlerweile ein automatischer Prozess zu sein. Zumindest bei der Deutschen Bank.

Nochmal Danke an alle, die geantwortet haben.

LG

Moin.Grundsätzlich bleibt das Nichtpfändbare Geld, auf dem Konto.Was darüber hinausgeht, ist pfändbar. Warum haben die Eltern, nicht direkt an den Lieferranden überwiesen? In diesen Sinn sonders

Weil Sie die Waschmaschine gleich am nächsten Tag gekauft hat bei einem Händler vor Ort. Da Sie zwei Kinder hat, konnte Sie nicht Wochen auf die Waschmaschine warten (Lieferzeit etc.). Und weil Sie auch der festen Überzeugung war, dass das nicht zum Problem werden würde. Nun steht Sie da und hat kein Geld. Hm... Danke Für Deine Antwort.

0
@DestinyHope1337

Moin.Hat man schon mit den Verkäufer( Händler) geredet, ich meine nicht gesprochen.  Reden hilft und befreit und am Ende war's einfach. In diesen Sinn sonders

0

p konto sparkasse freibetrag zum monatsersten

Hallo Habe ein p konto bei der sparkasse. Mein freibetrag vom letzten monat ist aufgebraucht. Es ist aber guthaben auf dem konto vorhanden. Heute ist der 1.aber ein feiertag. Kann nicht auf mein geld zugreifen. Warum nicht? Dachte der neue freibetrag wird am 1.automatisch freigeschalten? Kann ich morgen am samstag darüber verfügen? Wer kennst sich aus?

...zur Frage

Guthabeauszahlung auf anderes Konto?

Habe bei der Kita ein Guthaben von vier Monaten, das ich mir auszahlen lassen kann. Jedoch ist es folgender Fall: ich habe ein P Konto mit einer Pfändung drauf und seit ca einem Monat bin ich in der privat Insolvenz. Wenn ich das Geld auf mein Konto bekomme, bin ich über meinem Freibetrag. Ich habe die Kita drum gebeten, das Guthaben auf ein anderes Bankkonto zu überweisen. Leider nicht möglich, da Betrug?! Dann wollte ich, dass sie das Guthaben auf das Konto von meinem Mann überweisen, geht leider auch nicht, da aktuell meine iban als Lastschriftkonto angegeben ist. Obwohl seines zuvor drin war. Was kann ich denn machen, damit ich an das Geld rankomme? Es ist das Geld was ich aus eigener Tasche bar (!) bezahlt habe, vor der inso, das darf doch nicht gepfändet werden?

...zur Frage

Kontopfändung, komm ich Ende des Monats an mein Gehalt?

Mein Konto wurde gepfändet.
Ich hab ein P-Konto und diesen Monat wurde dieser Freibetrag bereits überschritten.
Am Ende diesen Monats bekomme ich natürlich noch mein Gehalt auf dieses Konto und ich frage mich natürlich, ob ich da dran komme oder ob das jetzt eingezogen wird.
An meinen restlichen Betrag der noch drauf ist, komme ich gerade natürlich nicht dran.
Aber der Mann bei der Bank meinte, im nächsten Monat komme ich wieder dran. Wenn ich es dann nicht verbrauche, geht es an den Gläubiger.
Dachte immer es wird alles Ende des Monats eingezogen was noch drauf ist, deswegen hab ich natürlich Angst um mein Gehalt da es ja noch diesen Monat kommt...
Weiß da jemand was?

...zur Frage

P-Konto Freibetrag überschritten, was nun?

Servus! Ich habe ein P-Konto mit einem Freibetrag von 1045€. Diesen Betrag habe ich heute das erste Mal überschritten um ca. 165€. Ich konnte somit von meinem Lohn-Abschlag (ich bekomme immer am Ende des Monats 300€ und am 10. dann nochmal 450€) nur 145€ anstatt die kompletten 300€ abheben. Was passiert nun mit dem restlichen Geld? Muss ich warten bis nächste Woche (Neuer Monat) damit ich es abheben kann oder werden die 165€ jetzt an den Pfänder weitergegeben? Ich danke schon mal für eine Antwort und wünsche ein schönes Wochenende :)

...zur Frage

Warum komm ich nicht am Automaten an mein Geld?

Ich habe ein P-konto mein Freibetrag liegt bei 2100 €....... Hab am 1.6 Geld drauf bekommen..... Heute ist der 6.6 und ich kann immer noch nicht am Automat an Geld kommen..... Obwohl die Frau von der Bank mir am Telefon gesagt hat das der Betrag freigegeben ist...... Ich verstehe das nicht?..... Kennt das auch jemand?....

...zur Frage

Bei einem P-Konto den Freibetrag überschritten kann man im Folgemonat über das Geld verfügen?

Guten Tag, Ich habe bei meinem P-Konto den Freibetrag aufgrund einmaliger Zahlungen überschritte. Jetzt ist meine Frage was passiert mit dem Geld am Ende des Monats? Wird es direkt gepfändet? Oder kann ich im Folgemonat darüber verfügen wenn ich keinen Geldeingang auf dem Konto habe und folglich den Freibetrag nicht erreiche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?