Ozeane und WeltKlima?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Von der Energie, die Tag für Tag von der Sonne aus den Planeten erreicht, wird ein Großteil von den Weltmeeren aufgenommen. Die riesigen Wasserflächen der Ozeane absorbieren doppelt so viel Sonnenenergie wie Land oder Luft. Allein die ersten Meter des Meerwassers speichern dabei genauso viel Wärme, wie die gesamte über ihnen liegende 20 Kilometer dicke Atmosphäre.

Durch diese Fähigkeit des Wassers, große Wärmemengen zu absorbieren und nur langsam und gleichmäßig wieder abzugeben, wirken die Weltmeere als Klimapuffer. Sie gleichen extreme Temperaturschwankungen aus und fangen auch längerfristige klimatische Veränderungen teilweise ab. "

Quelle: http://www.g-o.de/dossier-detail-46-4.html

Die Meeresströmungen bestimmen maßgeblich das Klima mit, viel mehr als die Treibhausgase, von denen ohnehin nur Wasserdampf relevant ist.

Was möchtest Du wissen?