Oxidationszahlen- Chemie Grundkurs.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • Sauerstoff hat -II, also 4 x (-2) = -8
  • Das Manganat-Ion ist noch einfach negativ geladen, also muss Mangan +VII sein, weil -8 + 7 = -1
Kommentar von fritzbox6360
10.05.2016, 12:44

Ich verstehe nicht ganz, wie du auf sieben kommst

0

Die Antworten, welche Dir bisher gegeben worden sind, waren alle richtig.

Ich möchte zu einer Lösung für Dich auf einem noch anderen Weg kommen:

Bilde mit dem Permanganation eine Verbindung, z.B. das Kaliumpermangant KMnO4.

Wende nun die Regeln 4 und 6 für K und O an, welche Dir Miraculix84 in seiner Antwort gegeben hat. Dann kommst Du auf OZ(Mn) = +VII.

1. Regel: Die Summe der Oxidationszahlen der Atome ist identisch mit der Ladung des Moleküls / Ions.

2. Regel: Elemente haben die Oxidationszahl "0".

3. Regel: Fluor hat in Verbindungen die OZ "-I"

4. Regel: Sauerstoff hat in Peroxiden die OZ "-I" , ansonsten aber "-II".

5. Regel: Wasserstoff hat in Verbindung mit Metallen die OZ "-I", in Verbindung mit Nichtmetallen jedoch die OZ "+I".

6. Regel: Die Alkali- und Erdalkalimetalle haben als OZ die Nummer ihrer Hauptgruppe.

7. Regel: Die Halogene haben als OZ "-I"

Wenn du diese Regeln abarbeitest, kannst du bei (fast) allen anorganischen Verbindungen die OZ bestimmen.
Beachte: Bei Konflikten "gewinnt" die weiter oben stehende Regel.

____________________________________________________________

Wenn wir das jetzt auf dein Beispiel anwenden:

MnO4(-) besteht aus: Mn + O + O + O + O

Regel 1: Mn + O + O + O + O = (-1)

Regel 4: Mn + (-II) + (-II) + (-II)+ (-II) = (-1)
(arab. Ziffen): Mn + (-2) + (-2) + (-2) + (-2) = (-1)

=> Mn muss die OZ "+VII" haben, damit Regel 1 und Regel 4 stimmen.

Alles klar?

LG
MCX

Was möchtest Du wissen?