Oxidation und Reduktion in einer Gleichung..

3 Antworten

Ich hätte Dir das Gleiche geantwortet wie Bevarian. Aber Du bist aber anscheinend im Anfängerunterricht für Chemie, denn der Oxidations- und Reduktiosbegriff ist bei Euch noch sehr vage definiert. Wenn der Begriff "Oxidationszahl" bei Euch schon aufgetaucht ist, dann würde ich Dir empfehlen, wie dies Bevarian schon tat, diese über die Atome zu schreiben. Du siehst übrigens dann, dass der Sauerstoff sich bei dieser Reaktion (bitte einen Reaktionspfeil statt ein Gleichheitszeichen schreiben) nicht verändert hat.

  • Oxidation = Sauerstoffaufnahme.
  • Reduktion = Sauerstoffabgabe.

Nun musst du dir nur noch überlegen, welches Metall im Laufe der Reaktion Sauerstoff aufgenommen hat und welches Sauerstoff abgegeben hat. Man könnte auch sagen: "Verteile die 4 in der Reaktionsgleichung genannten Substannzen auf die 4 Linien (links dürfen nur Edukte stehen, rechts nur Produkte)".

  • Oxidation (Sauerstoffaufnahme): _____________ => ______________
  • Reduktion (Sauerstoffabgabe): ______________ => ______________

Vielleicht wird die Aufgabenstellung jetzt klarer.

LG

MCX

Diese veraltete Meinung Oxidation sei die Sauerstoffaufnahme wird heute nicht mehr unterrichtet. Im Chemieunterricht redet man schon zu Beginn von Elektronendonatoren und -akzeptoren. Die Situation in dieser Frage ist wie beim Atommodell, vom Bohr'schen Modell redet man nicht mehr.

Ich unterrichte in einer weiterführenden Schule und kann Dir aus eigener Erfahrung sagen wie lästig es ist den Schülern die Verbindung von Oxidation nur mit Sauerstoff auszutreiben.

0

Schreib' die Oxidationszahlen über die Metalle oder stelle die beiden Halbgleichungen auf.

Gesamtgleichung Redoxreaktion (Chemie)

Ich habe die Teilgleichungen bereits aufgestellt, bin mir aber unsicher bei der Gesamtgleichung...ist es richtig, dass man bei der Gesamtgleichung die gleichen Sachen wegkürzen kann?

Die Teilgleichungen die ich aufgestellt habe, lauten Folgendes:

Zn + 2OH -> ZnO + 2e (e=elektronen) + H2O

Ag2O + 2e + H2O -> 2Ag + 2OH

Und jetzt muss ich die beiden Gleichungen irgendwie zusammenbringen, fallen dabei die 2e, 2OH und H2O weg, da sie bei beiden Gleichungen auftauchen?

Meine Gesamtgleichung würde dann lauten:

Zn + Ag2O -> ZnO + 2Ag

Ist sie richtig?

...zur Frage

Hilfe bei einer Chemieaufgabe zum Thema Reduktion und Oxidation?

Hey. Ich schreibe am Mittwoch eine Chemiearbeit über die Themen Reduktion, Oxidation, Redoxreaktion und exotherme Reaktion. Nun habe ich hier eine Beispielaufgabe: Formuliere eine Reaktionsgleichung für die Reduktion von PbO2 mit Hilfe des Reduktionsmittel C. Benenne anschließend das Oxidationsmittel. Die Aufgabe habe ich folgenermaßen gelöst: PbO2 + EA (Aktivierungsenergie , + C = Pb + O2

Ist die Aufgabe richtig gelöst? Und was ist das Oxidationsmittel und wie finde ich das heraus? Über Hilfe wäre ich unendlich dankbar :/

...zur Frage

Was ist eine oxidation, reduktion und oxidationsmittel sowie reduktionsmittel?

Ich schreibe morgen eine chemie kurzarbeit und ich verstehe immernoch nicht was es beudetet. Kann mir es bitge jemand leicht erklären?

...zur Frage

Wie viel Liter Chlor müssen Sie mindestens mit Phosphor (P4) bei Atmosphärendruck und Raumtemperatur umsetzen, um 600 g Phosphortrichlorid zu erhalten?

Lösung soll sein: V=157,8 l

Ich habe die ideale Gasgleichung genommen pV=nRT

und habe das nach V umgestellt: V= nRT/p

Dann habe ich die Stoffmenge n anders dargestellt: n=m/M

Eingefügt in die Gasgleichung: V= mRT/Mp

Bei der Masse m habe ich 600g eingesetzt, und bei T habe ich 293,15K eingesetzt. Bei der Molaren Masse M habe ich Chlor Cl und Phosphor P4 addiert.
Ich bekam für das Volumen 0,12 m^3

Das ist aber falsch. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Chemie Elektrolyse Oxidation

Hey,

Also ich versteh bei der Elektrolyse die Oxidation nicht. Die Reduktion finde ich logisch z.b bei der Zinkiodid Lösung hat man ja Zn (2+) und weil es ja positiv ist wandert es zur Kathode und da kommen dann 2e (-) hinzu also wird daraus Zn. Bei Jod steht 2I(-) -> I2 +2e(-) Kann mir jemand diese Gleichung erklären ? Und woher weiß man wie viele Elektronen hinzukommen ? (Das was in Klammern ist sind die "Hochzahlen")

...zur Frage

Chemie oder englisch lk?

Hallo, momentan stehe ich vor meiner Leistungskurswahl und kann mich zwischen chemie und dem englisch lk nicht entscheiden. Ich muss sagen,dass ich in beiden Fächern nicht gerade die Beste bin. Meine englischlehrerin meinte, dass wenn ich englisch als lk wähle nur im "Durschnittlichen Bereich" bleiben würde. Chemie mag ich nicht aber ich hab 12 punkte im Grundkurs. Ich denke schon seit wochen drüber nach und kann mich einfach nicht entscheiden. Was würdet ihr empfehlen? Falls es eine rolle spielt, mein 1.lk ist politik und wirtschaft.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?