Oxbridge Masterstudium

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Problem Deiner Frage ist die dahinter stehende Frage, warum Du nach Oxford möchtest und was Du Dir davon für Deine Zukunft erhoffst: Willst Du unbedingt nach England oder einfach nur in ein Ausland gehen, vielleicht weil Du etwas erleben möchtest, oder schlicht an einer bedeutenden Uni studieren? Erhoffst Du Dir davon eine besondere berufliche Karriere oder einfach nur einen guten Job?

Im Allgemeinen würde ich empfehlen: Eine Eliteuni wird Dir nicht helfen, wenn Du nicht hart am "Fach", aber auch an Dir selbst arbeiten möchtest. Umgekehrt werden Dir Disziplin, viel Arbeit und Ehrgeiz auch an jeder anderen Uni weiterhelfen, Daher: Such Dir besser eine gute "normale" Uni im deutschsprachigen Raum, z.B. TU München o.ä.. Überleg Dir, was Du nach dem Studium beruflich (und auch privat) tun willst und arbeite hart, konsequent und zielorientiert. Niemand, der wirklich gut ist, hat aufgrund des evtl. schlechten Rufes einer Uni, die er/sie besucht hat, später keine Chancen. Außerdem bieten praktisch alle Unis in D hervorragende Austauschprogramme, mit denen Du (i.d.R. auch gefördert) ins Ausland und u.U. auch an eine Eliteuni, gehen kannst. Daher: Bemühe Dich um einen bestmöglichen Schulabschluss, damit Du bestmögliche Chancen für das Studium erhältst. Wenn Du auf der Uni bist, lass die Schule schnellstmöglich hinter Dir, bemühe Dich, selbständig und ehrgeizig zu sein. Lerne von Dir aus eigenständig fachliche Dinge (etwa durch selbständige Forschungsprojekte oder "ausgedehnte" Seminararbeiten, wenn Dich ein Thema fasziniert), die über den Studienlehrplan hinausgehen. Bedenke: Die Guten/Erfolgreichen sind gut/erfolgreich, weil sie auch dann hervorragende Arbeit machen, wenn niemand hinsieht. Ruhe Dich niemals auf guten Noten aus oder erhoffe Dir davon einen Bonus. Glaube nicht, nur weil es u.U. keinen so sehr spürbaren Druck wie auf der Schule gibt, dass Uni eine reine Party sei oder Du etwas geschenkt bekämest. Lerne, mindestens vier bis acht, in besonderen Stresszeiten höchstens zehn Stunden am Tag möglichst konzentriert (!) zu arbeiten und leg Dich diszipliniert ins Zeug, iss auch Obst und Gemüse, trinke nicht zuviel Kaffee und viel Wasser und mach zum Ausgleich Sport. Arbeite tagsüber und schlafe in der Nacht. Das Wichtigste: lass Dich möglichst immer mitreißen und begeistern für die Sache, denn Motivation hilft, auch große Hürden zu nehmen...

Sulphur 07.09.2014, 13:33

Hallo,

Erstmal Danke für die Antwort.

Ich glaube hier liegt möglicherweise ein kleines Missverständnis vor. Mein Abitur habe ich schon und mein Bachelor werde ich auch an einer deutschen Universität absolvieren. Deswegen habe ich im Titel ja auch nach dem Masterstudium gefragt.

Dennoch sind die Inhalte deines Beitrages trotzdem anwendbar und ich denke auch, dass diese stimmen.

An eine "Eliteunversität" möchte ich nicht primär wegen des Prestiges. Ich möchte mich instensiv mit meinem Fach, in dem Fall Chemie auseinandersetzen und hoffe eben, an diesen Universitäten einen sehr guten Raum dafür zu finden, was Ausstattung und Betreuung angeht. Natürlich aber auch der Aufenthalt im Ausland, das Lernen bzw. Verfeinern der englischen Sprache.

Da ich in die F&E möchte, erhoffe ich mir aber auch dahingehend meine Chancen zu erhöhen, gerade wegen der guten Betreuung und Ausstattung, die für mich das Fundament dazu bildet, auch in dem jeweiligen Fach gute Arbeit abzuliefern und meinen Interessen optimal folgen zu können. Gleichzeitig erhoffe ich aber auch, mich als Person und Mensch weiterzuentwickeln.

0

Okay... Wo fange ich an...also erstmal eine gegen Frage: Du willst deinen Master in Oxford machen richtig? Das heißt das du bereits einen Bachelor hast? Ich habe so eine ähnliche Frage bereits beantwortet deshalb gebe ich dir einfach den Link dazu, dann muss ich nicht alles zweimal schreiben 😉🙈 und du kannst dir gleich meine Kommentare zu meiner Antwort durchlesen da ich einpaar Sachen überarbeiten musste.
Allerdings ist eins wichtig! Wenn du deinen Master studieren möchtest ist es wichtig zu wissen das der Master Abschluss wiederum mehr kostet als der Bachelor. Das kannst du allerdings alles auf der Homepage von Oxford nachlesen. Das ist sehr zu empfählen, auch wenn das alles auf Englisch ist, schließlich musst du dann ja auch Englisch können. Viel Glück :) Hier der Link:

http://www.gutefrage.net/frage/oxford-und-brown-university

Hoffe ich konnte dir helfen :) LG
Hannah PS: Bei Fragen, schreib es einfach in die Kommentare :)

Sulphur 04.01.2015, 02:41

Hallo,

Nein ich bin gerade noch im Bachelor, am Anfang, aber ich mache mir schon meine Gedanken. Prinzipiell ist es nicht so, dass ich dort unbedingt hinwill, da es mit der ETH in Zürich eine gleichwertige, fast bessere Universität im Bereich Chemie und der Materialwissenschaft gibt.

Dennoch finde ich die großartige Betreuungssituation und die Möglichkeit schon im Master eine eigenständige Forschungsarbeit, ähnlich der Promotion, zu tätigen sehr schön.

Die Homepage habe ich schon besucht, aber wie genau die Aufnahmekriterien sind, bzw. was genau im Gespräch verlangt wird und warum z.B. sich in der Physikalischen und Theoretischen Chemie "nur" drei Bewerber im Dreijahresschnitt beworben haben, lässt mich ein wenig verwirrt zurück.

Mein Englisch ist definitiv noch verbesserungswürdig, vor allem, was sprechen und schreiben angeht, aber das ist denke ich das geringste Problem.

Was das Geld betrifft, sollte man wohl mit einem sehr guten naturwissenschaftlichen Abschluss irgendwo ein Stipendium bekommen, aber das ist natürlich auch ein Problem, das Geld.

Nunja, erstmal muss ich mein Bachelor ordentlich abschließen und mich dann nochmals drum kümmern bzw. auch Professoren etc. fragen.

0
hannih123 04.01.2015, 21:17

Na dann, viel Glück & Erfolg 👝:)

0

Was möchtest Du wissen?