Overdrive und distortion unterschied?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Overdrive sind nur die lauten Anteile des Tons aufgrund von Übersteuerung verzerrt. Beim Distortion sind alle Wellenanteile verzerrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell, ist zwar schon einige Jahre her, dass ich E-Gitarre spielte:

Overdrive ist die Übersteuerung eines Röhrenverstärkers bzw. die Emulotion (Simulation) eines übersteuerten Röhrenverstärkers.

Distortion ist eine Transistoren-Übersteuerung.

Der Unterschied ist, dass Overdrive (Röhre) natürlicher klingt, da vorwiegend harmonische Obertöne mit übersteuern und Distortion (Transistor) aggressiver, da es dort eben die nichtharmonischen Obertöne sind, die sich in den Vordergrund drängeln.

Eine Verzerrung ist eine verstärkung von Obertönen, d.h. eine Anhäufung von Höhen, die durch einen Gitarrenlautsprecher mit festem Membran abgeschnitten werden. Natürliche Obertöne sind die natürlichen Teilschwingungen z.B. einer Saite. Transistorverstärker haben wenig Overhead und kippen schnell von normal auf verzerrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?