Outlook Spam?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast mehrere Möglichkeiten:

1. Am einfachsten und schnellsten: Klassifikation von Junk-Mail

Rechtsklick auf eine ungewünschte Email, dann "Junk-E-Mail", dann "Junk-E-Mail-Optionen..."

Dort kannst du generelle Verhaltensregeln für Outlook festlegen: Sollen Emails dieses Absenders (samt oder ohne Domäne) gesperrt, zurückgewiesen oder direkt gelöscht werden?

Damit "lernt" Outlook, ob du solche Emails überhaupt haben und wie du damit umgehen willst. Du kannst dich entscheiden, ob sie nur markiert, in bestimmte Verzeichnisse verschoben oder direkt gelöscht werden sollen, noch bevor du sie liest.

Außerdem kannst du dich hier zwischen "White-Lists" (also Listen von Email-Adressen, die dir überhaupt schreiben dürfen - alle anderen werden gnadenlos gelöscht) und "Black-Lists" (also Listen von Email-Adressen, die dir nie schreiben dürfen - alle anderen werden durchgelassen) entscheiden.

2. Komplexer, dafür aber sehr flexibel: Regeln erstellen

Rechtsklick auf irgendeine Email; dann "Regeln.." und dort eigene Regeln festlegen

Wenn du bestimmte Emails feiner trennen willst, kannst du Regeln benutzen. Das ist dann nützlich, wenn du beispielsweise von einer "info@..."-Adresse zugespamt wirst, aber von der "service@..."-Adresse der gleichen Domain wichtige Konversation erwartest. Hier kannst du auch alle "Viagr*-Mails" rausfiltern lassen, ganz egal, von welchem Absender sie kommen.

Das ist aber deutlich komplexer und bedarf durchaus einiger Gedanken über die Folgen von Regeln, ganz besonders, wenn du mehrere Regeln verwenden willst, die nacheinander ausgeführt werden sollen.

3. Vollkommen "freihändig": Eigen-Programmierung

Und darüber hinaus kannst du auch super-komplexe Spam-Filter einrichten, wenn du dich mit VBA auskennst (oder jemanden kennst, der es beherrscht). Das ist eine interne Programmierung von Outlook, bei der dich eigentlich nur noch technische Grenzen beschränken. Ansonsten ist jede - wirklich JEDE - Logik anwendbar, ganz egal, wie komplex sie sein mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich ist das gar kein Outlook-Problem, sondern eine Einstellung des Email-Providers. Melde Dich einfach mal ueber Webmail an, und suche nach den Anti-Spam-Einstellungen. Da stellst Du am besten ein, dass Spam ungesehen in den Papierkorb wandert.

(Die Meinungen hier, dass Outlook angeblich schlecht und boese sein soll, kann ich uebrigens nicht nachvollziehen. Wenn es boes waere, nur weil es von Microsoft kommt, dann muesste man ja gleich das komplette Windows runterschmeissen... Lass Dich nicht von solchen Aussagen verwirren. Outlook ist mindestens so gut wie Thunderbird, und hat sogar noch mehr Funktionen. Nur nicht vergessen: Immer Sicherheitsupdates einspielen - das wuerde bei Thunderbird allerdings genauso gelten.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal Finger weg von Outlook. Als zweites, klicke nicht auf jeden Kram der für Dich interessant aussieht, damit lockst Du nur noch mehr Spammer auf Deine Adresse.

Installiere Dir Thunderbird, der hat einen schönen Spamfilter und kann Dir als Basis schon mal gut unterscheiden. Es wird aber immer was durchkommen, das Du dem Filter anlernen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrFrage2000
14.10.2016, 11:45

Ich benutze Outlook seid vielen Jahren ( bzw. damals MSN ) und habe keine Probleme nur wollt ich wissen wie man das Blockieren kann. Kann man dies nicht blockieren? und wieso sollte ich die Finger von Outlook weglassen?

0

Bei mir gibt es einen kleinen Button: "Junk E-Mail", damit kann ich eine Mail als Spam einordnen und in einem Auswahlmenü auch den Absender blockieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?