Outlook Kontakte bei löschen der .Ost Datei weg?

1 Antwort

Die .ost - Datei ist eine lokale Postfach-Kopie bei Outlook-Installationen, die an einem Exchange-Server angebunden sind.

Damit man nicht jedes Mail alle Mails vom Server herunterladen muss, wenn man sich anmeldet, wird diese Datei angelegt und mit dem Server synchronisiert.

Löscht man die .ost-Datei, wird die Datei neu angelegt und wieder alles heruntergeladen.

Hat man stattdessen nur eine lokale Outlook-Installation wird eine .pst-Datei angelegt. Die enthält alle Mails und auch die Kontakte und sollte nicht einfach gelöscht werden, da es kein Server-Original gibt.

Ist man sich unsicher, ob man löschen darf, kann man testweise die Datei umbenennen, z.B. ein .old anhängen. Dann kann man risikolos testen.

Was möchtest Du wissen?