Otto lehnt Ratenzahlung ab ...

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe auch so ein Vorfall zu berichten.

Vor kurzem habe ich online auf Otto was bestellt und bekam sofort eine Ablehnung. Daraufhin rufte ich dort an um den Grund zu erfahren und die Mitarbeiterin meinte, dass ich eventuell in der Schufa sei. Ich habe aber nichts angestellt, dass ich dort einen Eintrag bekommen könnte. Aber man weiß ja nie, weil ich vor kurzem erfuhr, dass die Schufe komischerweise alles protokolliert. Abgesehen davon konnte ich die selbe Ware auf Neckermann bestellen und das auf rate. Ich fragte bei Neckermann nach und habe erfahren, dass nach einer Bestellung eine Schufe Prüfung durchgeführt wurde. Meine Tannte, die sich damit auskennt, sagte mir auch, dass Otto nach PLZ entscheidet. Naja, ich finde das aber seltsam. Was haltet ihr davon?

Sicher, dass du keinen Schufa-Eintrag hast? Fordere mal ne Selbstauskunft an (wenn nicht erst kürzlich geschehen), da sind manchmal Fehler drin.

Ansonsten ist es durchaus üblich, dass Versandhäuser bei Erstbestellung nicht alle Bezahloptionen anbieten. Quelle z.B. wollte die Erstbestellung nur bei Vorkasse an die Packstation liefern, also kann ich mir gut vorstellen, dass Otto nicht bei der ersten Bestellung auf Ratenzahlung einwilligt.

Ich denke, dass es daran liegt, dass du Neukunde bist! Dass dies etwas mit den Postleitzahlen zu tun haben könnte, habe ich noch nie gehört!

Was möchtest Du wissen?