OTTO - Bestellung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo NutzTier ;-)

Nein, eine Bearbeitungsgebühr dürfte nicht anfallen. Deine Annahmeverweigerung wird quasi als Widerruf der Bestellung gewertet werden.

Deine Meinung, dass Du keine "Schufa" habest, dürfte allerdings falsch sein. Das hat mittlerweile fast jeder, insbesondere dann, wenn er ein Konto hat. Vielleicht steht da ja etwas falsches drin, so dass Otto Dich nicht mehr auf Rechnung beliefern möchte.

Einen fröhlichen Tag.

du musst mal auf der Homepage nachschauen, meist muss man eine Bearbeitungsgebühr zahlen. Entweder du hast aus Versehen doch Nachnahme gewählt oder du hast dort schonmal eine Rechnung zu spät bezahlt, hast einen Schufa-Eintrag etc. Oder du bestellst dort das erste Mal. Ich wollte auch mal bei einem Versandhaus das erste Mal bestellen und als Neukunde musste man die erste Bestellung per Nachname bezahlen. Ruf mal dort an.

NutzTier 31.05.2011, 22:59

Nope bestelle dort öfters und schufa oder so habe ich nicht

0

Was möchtest Du wissen?