OTA/MTA.. weitere Vorschläge?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Notfallsanitäter, ist seit 2014 die neue höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst. Notfallsanitäter arbeiten überwiegend eigenverantwortlich als verantwortliche Transportführer eines Rettungswagens. 

Ausbildungsziel Paragraph 4 Notfallsanitätergesetz (NotSanG):

a) beurteilen der Lage am Einsatzort und unverzügliches einleiten allgemeiner Maßnahmen zur Gefahrenabwehr

b) beurteilen des Gesundheitszistandes erkrankter und verletzter Personen, insbesondere erkennen einer vitalen Bedrohung, entscheiden über die Notwendigkeit einen Notarzt, weiteres Personal, weitere Rettungsmittel oder sonstige ärztliche Hilfe nachzufordern sowie umsetzen der erforderlichen Maßnahmen

c) durchführen medizischer Maßnahmen bei Patientinnen und Patienten im Notfalleinsatz und dabei anwenden von in der Ausbildung erlernten und sicher beherrschten, auch invasiven Maßnahmen, um einer Verschlechterung der Situation der Patientinnen und Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes oder dem Beginn einer weiteren ärztlichen Versorgung vorzubeugen, wenn ein lebensgefährlicher Zustand vorliegt oder wesentliche Folgeschäden zu erwarten sind.

Den Rest des Ausbildungsziels vernachlässige ich hier in meiner Antwort mal, ansonsten würde diese ziemlich unendlich. Weiter sind aber unter anderem noch auswählen eines geeigneten Transportzielortes, beobachten des medizinischen Zustandes und seiner Entwicklung während dem Transport und sachgerechte Übergabe des Notfallpatienten in die ärztliche Weiterbehandlung. Im Rahmen der Mitwirkung noch Assistenz bei der ärztlichen Notfall- und Akutversorgung.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?