Osmose und Diffusion erklärung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Falls eine semipermeable Membran vorhanden ist zwischen den beiden Stoffen, werden von dem höher konzentrierten Stoff durch die Membran Moleküle zur Seite des niedrigeren Konzentrats durch die Membran diffundieren. Das heißt Osmose.

Wenn du die beiden zusammenschüttest vermischen sie sich (Diffusion, überall soll gleich Konzentration herrschen, Grund ist die Brownsche Bewegung der Teilchen) Bei Osmose trennt eine membar H2O und Saft durch nur das Wasser hindurch kann. Also kann das Mischen nur auf der Saftseite stattfinden, indem das Wasser herüberwandert. Solange bis der osmotische Druck auf der übervollen Seite keinen weiteren Zustrom mehr zuläßt.

Osmose und Diffusion sind physikalische kräft zwischen 2 Milieus unterschiedlicher Konzentrationen. Wenn wir ein Gefäß A und B haben mit C(A) > c(B) Diffundiert das wasser von B nach A zwischen A und B liegt ein Semipermeabler Membran, von niedrigen zu höheren Konzentration fließt das wasser immer. Wenn man wasser und Orangensaft mischt kommt es nicht zu Diffusion oder Osmose sondern zu Konzentrationsausgleich es sind keine osmotische kräfte im Spielt.

Diffusion ist das wechselseitige durchdringen zweier aneinander grenzenden Gase oder Flüssigkeiten aufgrund der Eigenbewegung ihrer Teilchen (Brownsche Molekularbewegung) bis zum Konzentrationsausgleich.

Osmose ist eine Diffusion durch eine halbdurchlässige (semipermeable) Membran.

Der Saft hat die höhere Konzentration als H2O und deshalb findet nun ein Konzentrationsausgleich statt

Konzentration an was?

Was möchtest Du wissen?