Osmose bei Tierzelle?

1 Antwort

Blutzellen sind tierische Zellen.

Rote Blutkörperchenbesitzen keinen Zellkern. Aber sie haben eine Membran und sind daher osmotischen Gesetzmäßigkeiten unterworfen.

Tierische Zellen können platzen oder schrumpfen, das kann man an Roten Blutkörperchen gut beobachten, da sie normalerweise in einer isotonischen Lösung schwimmen.

Aber wir bestehen doch nicht nur aus Blutzellen. Blutzellen sind doch diese ovalen, roten „Dinge“ und Tierzellen so wie bei Pflanzenzellen (nur dass die Vakuole, Chloroplasten und Zellwand fehlt)

0
@Hannah151

Du solltest dir erstmal klar machen, dass Zellen von Tieren genauso sind wie Zellen von Menschen.

0
@verreisterNutzer

Ja klar, weiß ich das. Aber was ist der Unterschied zwischen Blutzelle und „normaler“ Zelle? Reagiert die „normale“ Zelle auf eine hypo/- oder hypertonische Umgebung genau wie eine Blutzelle drauf?

0
@Hannah151

Dann schau dir doch mal den Aufbau einer Zelle an. Was denkst du, wie der Stoffwechsel innerhalb einer Zelle sonst funktioniert?

0
@Hannah151

Osmoseversuche wird man kaum an Leberzellen durchführen. Dazu müsste man ja die Leber punktieren.

Wir haben die verschiedensten Zelltypen, alle sind osmotischen Gesetzmäßigkeiten unterworfen.

Blutzellen sind keine "Dinge", sondern Zellen.

0

Was möchtest Du wissen?