Ortsbezeichnung nutzen als Namen, aber nicht schützen lassen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaube in so einem Fall ist es weniger die Gefahr wenn man den Namen nicht schützen läßt. Die Gefahr besteht eher darin das er vielleicht schon geschütz ist. Also ich würde auf jeden Fall nachforschen das der Name eben noch nicht gewchützt ist, nicht das man sonst so mit anderen (größeren, stärkeren, welchen mit mehr Geld oder besseren Anwälten) Ärger bekommt.

Es ist kein Problem z. B. einen Ortsnamen als Wortmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt eintragen zu lassen. Das ist schon oft geschehen. Beispiel: "Jever" = Biermarke, aber auch Kreisstadt des Landkreis Friesland.

Die Eintragung der Marke führt aber nicht dazu, dass man alleinige Rechte an dem Namen der Stadt hat.

wenn es noch kein Produkt gibt, was so heißt z.B. Tatonga Bier, dann kannst du das ruhig so nennen. Städtenamen lassen sich nicht patentieren oder schützen. Nur das Produkt Tatonga "Bier" ...der nächste kann Tatonga "Weißwurst" anbieten....verstehste?

Wenn der Name einen Zusatz bekommt, ja.

in der türkei gibts ne stadt namens Batman, also ja^^

in Tschechien ne Stadt namens "Pils" :-D lecker lecker

0

Was möchtest Du wissen?