Ortsabwesenheit beim Arbeitsamt...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ich würde folgendes machen (ob Du gesperrt wirst oder nicht ist sicherlich auch von der Laune Deines SB abhängig): schick denen ein Fax oder eine Email, falls Du die Mailadresse von dem SB hast. Dann würde ich trotzdem am Montag noch mal anrufen und den Sachverhalt erklären. Dir steht ja auch "Urlaub" oder freie Tage zu, auch wenn die vorher rechtzeitig angemeldet werden müssen aber herrje, der Tod ist eben nicht berechenbar. Sag denen, dass Du telefonisch und postalisch da und da erreichbar bist. Ich wünsche Eurer Familie alles Gute.

Probleme gibt es nur wenn du durch die Ortsabwesenheit einen Termin verschwitzt oder dich nicht auf ein Stellenangebot vom Amt bewirbst. Am besten also am Montag anrufen und sagen, dass du ab DIENSTAG weg bist (Ortsabwesenheit muss im vorraus beantragt werden). Dann wird dir am Telefon gesagt ob du Termine hast oder nicht. Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber versichern: Da arbeiten keine Unmenschen. Jeder wird mal in eine tragische Situation wie deine kommen. Ins Knie f*cken werden die dich garantiert nicht.

In einem solchen Fall sollte das kein Problem sein. Dir steht ja auch sowas wie Urlaub zu wo dann die zahlung nicht unterbrochen wird. Und da es sich hier um einen Notfall handelt sollte eine telefonische Abmeldung möglich sein. Du solltest am Telefon allerdings sagen das es sich um einen Notfall handelt und dich pwersönlich da melden sobald du zurück bist und vielleicht am Montag dann nochmal da anrufen.

Ja, hatte ich auch so gedacht. Der Schrieb ist ja fertig, ich werde den per Mail verschicken, morgen anrufen und Montag anrufen mit der Bitte um Rückruf!

0

Soweit ich weiss müsste man erst einen Antrag auf Ortsabwesenheit stellen, und wenn der genehmigt ist, darf man wegfahren. Aber ich weiss es net, wie es in deiner Situation ist mit der Oma, ob die dann ne Ausnahme machen und dich dann sofort gehen lassen. Aber ich mein gewisse Chancen hast du, sofern kein Vorstellungsgespräch oder ne Maßnahme vom Amt oder sonst was ansteht. Rede einfach mal mit denen. Das is das Beste!


Alles Gute für deine Oma!

Danke, aber leider ist es zu spät :(

0
@Dani05101987

Jo für den Antrag isses zu spät deshalb mein Rat, dass du morgen mal mit denen redest und fragst, ob es auch so geht. Wie gesagt, wenn jobtechnisch nichts dagegen spricht müssten die in der Situation auch nichts dagegen haben

0

Telefonisch ist immer eine unsichere Sache. Du musst dich bei deinem Sachbearbeiter/in abmelden, und ob die telefonische Meldung ankommt oder nicht, ist kritisch. Auf jeden Fall musst du den Brief mit der Abmeldung verschicken, anrufen natürlich auch. Sichere dich auf allen Ebenen ab, damit dir keiner Qierschießt.

Ich hatte schon mehrfach ärger weil iwas nicht ankam obwohl ich anrief, deshalb frag ich hatte gedacht das viell. jmd. so eine Situation hatte

0
@Dani05101987

Hatte ich auch,weil der Angestellte es nicht weiter geleitet hatte. Also, ruf an, schick den Brief ab, und wenn es geht noch eine E-Mail, denn drei Wege können sie schwer verleugnen.

0

einfach kurz anrufen, das ist normalerweise kein Problem, Du darfst ja auch in Urlaub fahren.

Sowas muss man richtig beantragen und zwar vorher, wenn Du Pech hast wirst Du noch zu einem Gespräch vorgeladen. Nix gegen Behörden, die machen auch Ihre Arbeit, aber dieser Papierkram kostet ne Menge Zeit und am Ende ist man oft der Dumme. Lass Dich von einem Arzt krank schreiben, du bist eh nicht arbeitsfähig.

Dann müsste ich aber in Hamburg zum Arzt und die werden dann auch fragen warum ich in Hamburg zum Arzt gehe...Leider kann ich nicht vorhersehen das meiner Oma sowas passiert. Haben die da kein Verständnis für?

0
@Dani05101987

Schreiben die Dir denn oft vom Amt? Termine usw? Gib jemandem Deinen Schüssel für den Briefkasten, der soll die Post checken, Telefon hast Du ja dabei (Handy) ... ich hätte kein Bock auf Behördenkram in dem Fall, aber versuch es, Glück wünsch ich Dir dabei, aber ich hätte nen komisches gefühl bei der Sache, wenn Du nen netten Berater hast geh persönlich dort hin

0
@quietscheratsch

Ich kann ja nicht persönlich hin, kann meiner Oma schlecht ne Nachricht schreiben das sie warten soll oder so. Ich habe eigentlich Termine am Montag deswegen ist es ja auch so doof, sonst wär ich einfach gefahren, weil ich in einer WG wohne wär es kein Problem. Post kann gechekct werden und telfon haben die eh nur meine Handynummer

0
@Dani05101987

Bei einem Arbeitgeber muss man auch erst Urlaub beantragen.

Meinst Du, dass der Verständnis dafür hat, dass Du (obwohl eingeplant) fehlst?

Geh das Risiko ein, könnte sein, dass Du kein Geld bekommst.

Als mein Opa einen Schlaganfall bekam musste ich erst klar machen, dass ich fahren darf. Und es war damals Berlin mit Grenze, die Beerdigung war Freitag und ich musste am WE arbeiten (beide Tage). Es waren über 500 km.

Ich musste per Bahn am gleichen Tag zurück.

Alles Gute für die Oma.

0
@Orchidee1

Jeder Arbeitgeber hat dafür verständnis...kenne keinen der es nicht hat und wenn ist es kein Mensch meiner Meinung nach...

0

Was möchtest Du wissen?