Orthopädisches Hundebett zum vorbeugen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sei froh, daß er sich streckt, würde er das nicht mehr tun, müßtest Du Dir Sorgen machen!

Einer Dysplasie vorbeugen kannst Du mit so einem Hundebett nicht, aber weicher und gesünder als in einem Plastikkörbchen mit Fleecedecke liegt er in einem Orthobed jedoch mit Sicherheit. Ich würde nicht unbedingt eins des geringeren Preissegmentes nehmen - zumindest bei den Kudden habe ich die Erfahrung gemacht, daß die Dinger bei weitem nicht so lange halten.

Meine Mädels haben ihre Körbchen nie richtig angenommen, erst als ich ihnen Sabro-Kudden gekauft habe, haben sie gern drin gelegen. Auch bei meiner jetzigen Hündin ist die Sabro-Kudde sehr beliebt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rinachen92
01.04.2016, 10:39

Geringes Preissegment sind meine beiden oben genannten ja schonmal nicht! Beide jeweils 100€, finde ich sehr viel. Zumal das Knuffelwuff wahrscheinlich eine nummer größer bestellt werden müsste und somit auch über 100€ liegt.

Habe mir diese Sabro-Kudde mal angeschaut und auch dort nach der passenden Größe geschaut. Laut ihrer Tabelle auf der Seite, sollte ich für unsren dann eines auswählen, welches eine Liegefläche von 60x80cm hat. (Gewicht bis 30kg wurde angegeben & unsrer hat nur 26kg)

Wie schon oben geschrieben, denke ich immer noch, dass es zu klein ist.

Leider komme ich mit den größen echt nicht so wirklich zurecht !!!

1

Ich kann (mal wieder) ;-) den Beitrag von Berni74 unterschreiben.

Vorbeugend bringen solche Körbe/ Betten nix, aber sie schaden natürlich auch nicht und sind für den Hund bequem.

Ich habe ebenfalls Kudden von Sabro, die auch nach drei Jahren noch wie neu aussehen und nicht durchgelegen ist. Es gibt bei Sabro übrigens immer wieder Aktionen (Weihnachten z.B. 50%, Ostern waren es 20%).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddhishi
01.04.2016, 11:39

Hallo, ich halte sie auch vorbeugend für sinnvoll, nicht um ernsthaften Erkrankungen vorzubeugen, aber ich finde sie sind einfach insgesamt qualitativ besser und bequemer sowieso. LG

0

Hallo,

ich habe für meine alte Hundedame (leider inzwischen verstorben mit 16 J.) auch mal vor dieser Entscheidung gestanden. Eine Gassi-Bekanntschaft hat mich auf die Seite 'Hundebetten-Tipps.de' aufmerksam gemacht.

Ich habe mich dann mal dort umgeschaut, da dort auch orthopädische Betten vertreten sind und ein gutes für mein altes Mädchen gefunden. Für sie war das mit ihrer Arthrose eine echte Wohltat. Kann es nur empfehlen.

Vielleicht hilft es Dir ja auch bei Deiner Entscheidung.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddhishi
01.04.2016, 11:50

PS: Habe ich  noch vergessen zu erwähnen: ich habe mich für das orthopädische Hundebett von Knuffelwuff entschieden. LG

0

Was möchtest Du wissen?