Orthopäde werden mit durchschinitt 2?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit einem Abischnitt vom 2 kannst du auf jeden Fall, Medizinstudieren.

Studium dauert 6 Jahre und 3 Monate. Dann bekommst Du Geld, und kannst neben her Orthopädie Facharztausbildung anfangen, dauer von 5 Jahre, läuft nebenher, du vedienst schon. Und Orthopäden verdienen sehr gut die 3. besten verdiener in Deutschland ca: 20000-25000 Euro Brutto im Monat. Viel Erfolg mach guten Abi-schnitt, wird schon klappen, auf keinen Fall schlechter werden. Man kommt an eine Uni nicht sofort rein mit einer 2 allerdings als Nachzügler ist ja auch egal, mit 2 er Schnitt hast Du gute chansen, sorry wegen Deutsch.

Man braucht nen 1ser Schnitt für den Studiengang Humanmedizin!!!!

0

Zum Studium der Medizin an sich kann ich dir leider nicht so viel sagen, aber dass die NC (Numerus Clausus) sehr hoch sind für Medizin ist schon richtig. Aber die sind auch nicht an allen Unis so hoch und du kannst in den meisten großen Städten Medizin studieren. Google doch einfach mal, es gibt Hochschulrankings. Notfalls gibt es auch noch die Möglichkeit in den Niederlanden oder so zu studieren.

Um einen Studienplatz zu bekommen ist ein SEHR gutes Abitur sehr hilfreich, wenn es auch einige andere Wege gibt (Wartezeit, Bundeswehr, Auslandsstudium, TMS, Privatunis etc.)

einiges kannst du bei:

www.hochschulstart.de

erfahren, oder du siehst dich mal hier im Forum unter dem tag "medizinstudium" um.

Das Studium dauert in D an den staatlichen Hochschulen etwas über 6 Jahre (sofern du deine Prüfungen alle in der Mindestzeit schaffst). Danach sucht man sich eine Stelle (Assistenzarzt), wo man dann in der Regel seine Facharzt-Weiterbildung macht (nochmal ca. 5-6 Jahre oder mehr). Bereits als Assistenzarzt verdient man recht ordentlich, bei allerdings viel Arbeit.

Die Bezahlung richtet sich meist nach dem "Tarifvertrag für Ärzte", den du im Netz leicht finden kannst.

kann man nach dem Studium wenn man dann sein Diplomat hat im Ausland arbeiten

0
@canercan123
sein Diplomat

Was ist das für ein Ding?

Wenn wir uns über Verhältnisse in Deutschland unterhalten, so schließt das Medizinstudium mit einem Staatsexamen ab. Danach beantragt man die Approbation, das ist die formale, also quasi offizielle Erlaubnis, als Arzt zu arbeiten.

Mit einer deutschen Approbation kannst du in der gesamten EU einschl. der Schweiz als Arzt arbeiten (eine Stelle vorausgesetzt).

In Ländern außerhalb der EU ist das häufig durchaus anders, so musst du z.B. für die USA nochmal eine extra Prüfung (recht aufwendig) machen.

3

Was möchtest Du wissen?