orthopäde oder Neurologe, wer ist *zuständig*?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das geht Hand in Hand. Ich vermute mal, dass der Orthopäde nichts gesagt hat, weil er schließlich an seinen Mittelchen verdienen will ;-)

Der Neurologe wird versuchen, die Ursache zu finden, z.B. macht der an den Extremitäten eine Ableitungsgeschwindingkeitsmessung. Darauf folgt dann z.B. eine Magnetfeldtherapie o.ä.

Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass das eine langwierige Sache sein kann.

liegt ja nich am nerv, sondern an der schulter. also wohl eher an einer falschstellung der schulter, verspannung der schulter oder verletzung der knochen etc... nen neurologe is ja für fehler in den nervenbahnen zuständig.

Nervenentzündung - aufgrund welcher Ursache? Da ist der Neurologe eher der Fachmann als der Orthopäde.

0

Unerklärbare Gelenk - und Muskelschmerzen in den Armen

Hallo,

ich habe seit Januar 2013 unerklärbare Schmerzen im rechten Arm :

Über Nacht auftretender Schmerzen im ganzen rechten Arm. 2 Woche sehr starke Schmerzen. Anschließend Schmerzen im rechten Handgelenk + Ellenbogen und Unterarm. Häufig ein Ziehen durch den ganzen rechten Arm teilweise bis unter die Schulter, dabei starkes „kribbeln“ im Ringfinger.

Aktuell hauptsächlich Schmerzen im Ellenbogen + Handgelenk. Ermüdungserscheinungen „ Druckgefühl“ im Unterarm + Gelenke. Schmerzen/ Stiche unterm rechten Schulterblatt. Zusätzlich häufige Nacken Schmerzen. Ich habe diverse Arztbesuche hinter mir und suche nach Tipps was ich noch machen kann. Hier ein kleiner Überblick:

März 2013: Hausarzt 2 Wochen Diclofenac bekommen. = Keine Besserung

März 2013 Orthopäde: Ultraschall Ellenbogen, Röntgenbild Ellenbogen. Elektroreiztherapie ohne Erfolg = Schmerzen wurden dadurch schlimmer.

April 2013: 3 x Osteopathie

Mai 2013 : Blutbild/ Stuhl u. Urinprobe

Zwischen Mai – November 2013 insg. 30 x KG

Oktober 2013 : Mrt HWS

Dezember 2013 : Neurologe = Mrt Ellenbogen/ elektrophysiologische Untersuchung unauffällig. 7 Tage Kortison = Keine Besserung

Januar 2014 Orthopäde Bluttest bez. Rheuma = ohne Befund

Es wurde allerdings festgestellt das der Vitamin D Wert bei ca. 7 liegt = starker Mangel. Da ein starker Vitamin D Mangel für Gelenkschmerzen sorgen kann war ich sehr froh, endlich eine mgl. Ursache gefunden zu haben. Mir wurde Dekristol 20000 verschrieben( 7 Tage täglich, dann 1 x die Woche). Leider keine Besserung nach einiger Zeit spürte ich dann sogar auch im linken Arm einen leichten Druck in den Gelenken. So das der Anfangseuphorie endlich eine Ursache gefunden zu haben, eine tiefe bis heute anhaltende Enttäuschung folgte :(

Letzte Woche war ich bei einem Schmerztherapeuten. Ich wurde auf versch. Umweltgifte u.ä. untersucht. Leider auch ohne Erfolg. Mittlerweile merke ich, dass es mir auch psychisch immer schlechte geht, da mich die täglichen Schmerzen stark belasten.

Vielleicht hat jmd. ähnliches erlebt, oder hat noch irgend einen Tipp für mich!

Mit freundlichen Grüßen

Matthias

...zur Frage

Chronische Nackenverspannung - welche Maßnahmen helfen?

Ich leide bereits seit ca. 5 Jahren an dauerhafter Nackenverspannung (teilweise mit Kopfschmerz). Die Schmerzen treten auch morgens auf, abends oder im Urlaub - so viel arbeite ich auch nicht am Computer.

Jahrelange Massagen, Chiropraktik, Gymnastik - nichts hat geholfen. Ich mache mir mehrmals wöchentlich Wärmflaschen, doch eine dauerhafte Besserung bringt auch das nicht. Natürlich ist es nach den Massagen etwas besser, aber weg ist die Verspannung nie. Kann ich ihn überhaupt los werden?

Die Massagen sind auch nur effektiv, wenn ich auf dem Rücken liegen. Hat noch jemand alternative Heilmethoden im Angebot? Oder welcher Arzt ist für sowas eigentlich zuständig. Ein Neurologe?

...zur Frage

Drei Jahre nach Arbeitsunfall immer noch Probleme

ich hatte im Oktober 2010 einen Bertriebsunfall ...als ich ins Kh ging haben die geröngt und nichts gefunden .aber es war einfach so das ich meinen Arm nicht mehr strecken konnte also wurde ein normaler verband angelegt und der Arzt sagte mir es müßte ja in zwei tagen wieder gut sein ,,,,naja ebend nicht ich konnte den Arm nicht strecken ...Kh Rennerei jeden Tag aber so wirklich wollte mir keiner glauben ...bis dann drei Wochen danach endlich mal ein Arzt auf die Idee kam mich in die röhre zu schicken ..da stellte sich raus das ich einen Bizep sehnen anriss habe .....der Arm wurde dann in Gips gelegt bis zur Schulter hoch für lange sechs Wochen .nachdem der Gips ab war bekam ich noch Bewegungstherapie ...und ich ging dann auch wieder arbeiten ............leider habe ich bis heute eine Arztrennerei von Orthopäde bis Neurologe bis Hausarzt ...........am 21. habe ich einen Termin beim neurochirugen und im November nochmal einen Termin beim Orthopäde da die Schmerzen einfach nicht nach lassen kann mir jemand sagen wie ich weiter vor gehen kannmein Hausarzt sagt er wäre sich sicher das es eine Spätfolge ist von dem Unfall ...ich hatte zwischen drin nochmal Kontakt mit der BG aber die sagten ganz einfach das diese Schmerzen mit dem Unfall nichts zu tun haben ..........kann mir jemand raten wie ich vorgehen kann denn die Schmerzen sind ja seid ich den Unfall hatte ....

...zur Frage

Ist es wirklich Gicht?

Hallo, mein Sohn (23) hat sehr intensive Schmerzen im rechten großen Zeh, er ist zum Orthopäden gegangen, der hat ihn zum Röntgen geschickt. Dort wurde eine kleine Knochenzyste diagnostiziert. Der Orthopäde hat eine Blutuntersuchung gemacht wobei festgestellt wurde, dass die Harnsäure (9,2) zu hoch ist, nun hat er meinem Sohn gesagt er hat Gicht, und soll täglich eine Tablette nehmen die die Härnsäure verringert. Das ganze ist jetzt eine Woche her, und trotz Diät und der Tabletten hat mein Sohn große Schmerzen, er kann kaum laufen, zumal er auf der Arbeit Sicherheitsschuhe tragen muß. Wenn es Gicht ist, müßte das denn nicht durch die Tabletten besser werden, anstatt immer schlimmer? Oder könnte es vielleicht doch nur eine Entzündung wegen der Zyste sein?

...zur Frage

geht auch ein Neurologe?

Hallo. Ich arbeite in einer Bäckerei und muss jeden Tag 25-30Kilosäcke Mehl tragen. Nun ist es so das ich seit Tagen Schmerzen im Rücken und Brustkorb habe(unter dem Herzen). Ich würde gern zum Arzt gehen aber da bei mir in der Nähe kein Orthopäde ist geht dann auch ein Neurologe?

Danke im Voraus für die Antworten. mfg Bonny

...zur Frage

Orthopäde Überweisung oder so hingehen?

Ich brauche so schnell wie möglich einen Termin beim Orthopäden,weil ich echt starke Rückenschmerzen habe,also allein schon das gehen und bewegen bereitet starke schmerzen,bücken und so geht nur mit abstützen.

Wenn ich also morgen zum Hausarzt gehe,und um eine Überweisung bitte,kann es dann sein das ich erst in paar Tagen einen termin bekomme? Würde es schneller gehen,wenn ich direkt morgen zum orthopäden gehen würde ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?