Orlistat zur Unterstützung beim abnehmen?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Orlistat ist ein Arzneistoff zur Behandlung von Adipositas, also Fettleibigkeit. Davon bist du jedoch noch weit entfernt, du hast lediglich 3 kg Übergewicht! Du brauchst auf gar keinen Fall irgendwelche Mittelchen zum Abnehmen!

Um dauerhaft und effektiv abzunehmen, musst du deine Ernährung dauerhaft umstellen, und zwar so, dass du sie ohne Probleme auch dann beibehalten kannst, wenn du ein für dich gesundes Gewicht erreicht hast! Du solltest dich zucker- und fettarm, ballaststoffreich und abwechslungsreich ernähren...und regelmäßig (Heißhungerattacken kann man ganz einfach vorbeugen, indem man keine Mahlzeiten auslässt). Dabei kannst du dich ruhig satt essen, versuche einfach, ein Gespür dafür zu bekommen, wann du satt bist! Das haben die meisten leider einfach verlernt. Kalorien zählen ist dabei total unnötig! Dazu viel trinken (am Besten Wasser und/oder ungesüßten Tee). Und auf ausreichend Bewegung achten natürlich! Da du dich bereits sportlich betätigst, brauche ich dazu ja nichts mehr zu sagen.

Natürlich gehört zum Abnehmen Durchhaltevermögen und Disziplin...und Geduld! Gesundes Abnehmen dauert seine Zeit. Man sollte pro Woche nicht mehr als 0,5 bis höchstens 1 kg abnehmen.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schneller-abnehmen-wirkstoff-orlistat-koennte-nebenwirkungen-ausloesen-a-872646.html

Gedacht ist Orlistat für Menschen, die deutlich zu dick sind: Wer einen Body-Mass-Index (BMI) von über 30 erreicht, der kann die Pillen schlucken. Mittlerweile gibt es Orlistat in der Apotheke sogar ohne Rezept. Dabei gibt es schon seit Jahren Bedenken, wie sicher das Arzneimittel ist: Die europäische Zulassungsbehörde EMA untersucht seltene, aber schwere Nebenwirkungen, die Orlistat in der Leber auslösen kann - bis hin zum tödlichen Leberversagen. Neue Kritik an der Abnehmpille kommt jetzt aus den USA: Eine Laborstudie hat mögliche Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen zutage gefördert, die die Sicherheit von Orlistat noch weiter in Frage stellen. Orlistat könnte zum Beispiel die Wirksamkeit von Aspirin verlängern, berichtet der Pharmakologe Binfang Yan von der University of Rhode Island im Fachmagazin "Biochemical Pharmacology". Die Wirkdauer eines anderen Blutverdünners, Prasugrel, dagegen werde verkürzt - und bei manchen Krebsmedikamenten wie Irinotecan drohe gar der Verlust der zelltötenden Wirkung.

Die Abnehmpille stört die Leber bei der Arbeit

Hintergrund ist, dass Orlistat ein Enzym in der Leber hemmt, das der Körper benötigt, um unterschiedliche Medikamente zu verarbeiten. Während die Carboxylesterase 2 (CES2) bei Aspirin dafür sorgt, dass der Wirkstoff Acetylsalicylsäure abgebaut wird, baut es beim Krebsmittel Irinotecan das Medikament erst so um, dass der Wirkstoff überhaupt eine Wirkung entfaltet. Seine gewünschte Wirkung entfaltet Orlistat an anderer Stelle, nämlich im Darm: Dort bremst die Arznei die Fettaufnahme, indem sie Enzyme der Bauchspeicheldrüse behindert.

Forscher Yang fürchtet, Orlistat könnte "schwer toxisch auf innere Organe wie Leber und Niere" wirken. Der Wissenschaftler machte jetzt auch die US-Zulassungsbehörde für Arzneimittel FDA auf die möglichen Neben- und Wechselwirkungen des Medikaments aufmerksam. Die Zahl der Schäden bei Anwendern habe zugenommen, seitdem der Wirkstoff auch ohne Rezept verfügbar sei, sagte Yan laut einer Pressemitteilung seiner Universität. Orlistat sei mit schweren Leberschäden, dem Versagen der Bauchspeicheldrüse und akutem Nierenversagen in Zusammenhang gebracht worden.

hallo, ich weiß Deine Frage ist schon ein paar Monate her aber ich wollte mal nachfragen ob Dir orlistat etwas gebracht hat? ich würde mich sehr freuen wenn Du mir antwortest. lieben Gruß

Was möchtest Du wissen?