Orgasmus! wie fühlt er sich bei euch männern an?

10 Antworten

Ein Bekannter hat es mir mal sehr gut erklärt. Nicht nur den Unterschied zwischen Sex mit einer Frau und masturbieren, auch das ein Mann jeden Orgasmus unterschiedlich intensiv empfindet. Sowie was ein Mann daran erfreut eine Frau zu verwöhnen (wenn es nicht die ,,schnell mal drüber Trottel sind´´ die nach dem Prinzip schnelll druck ablassen rumturnen, und leider nicht wissen wie Intensiv auch im Kopf Sex für den Man sein kann)

 Aber das kann ich jetzt nicht mehr so gut in Worte fassen. Leider sind viele Kommentare hier total unnötige.  Vielleicht findest auch mal so einen vernünftigen offenen Typ wo ohne Hintergedanken mit dir darüber reden kann. Echt Interessant, dachte davor nur wir Frauen sind da so ,,sinnlich´´ ! ;)

Es ist weit mehr als nur ein angenehmes Kribbeln mit Ejakulation und Abbau sexueller Anspannung - dabei ist jeder Orgasmus anders. Den Super-Orgasmus bei dem es einem das Hirn flasht und man hinter her 30 Minuten lang wie auf Drogen ist, den hat Mann allerdings nur selten (manche erreichen diesen Zustand nie).  Mit Selbstbefriedigung kann man zwar Druck abbauen, aber das anschließende Gefühl "der unendlichen Geborgenheit" erreichreiche ich nur bei richtigem Sex.

Also mit sich selbst geht wesentlich schneller als mit einer Frau und hat für mich auch nicht mal ansatzweise diese Intensität, wie wenn ich mit meiner Freundin schlafe.

Wie es sich bei Männern anfühlt? Erst gar nichts, dann fängt es an leicht in einem zu kribbeln, steigert sich das bald und fühlt sich wie eine Welle an die über einen zusammen schlägt wenn der Orgasmus erreicht ist. Ich persönliche Versuche diesen Anstieg der Lust möglichst lange zu halten und den Höhepunkt dadurch weiter zu verzögern, was am Ende in einem wahren Tsunami endet und einen schon für 10-15 Minuten völlig platt macht...

Was möchtest Du wissen?