Organspenden PRO/CONTRA

5 Antworten

Nein, ich fänds auch besser, wenn der Körper so gut es geht weiterverwendet wird. Ich meine: es ist nur noch totes Gewebe, da ist keine Seele. Einen toten Körper zu waschen, anzuziehen und dann in einen Sarg zu stecken, finde ich sowieso bescheuert. Der schöne Anzug! Aber mal im Ernst: Ich hab auch einen Ausweis, aber du kannst doch Menschen in unserer Gesellschaft (leider) nicht dazu zwingen, Organe zu spenden. Wenn das so wäre wie in Österreich (hab noch nie davon gehört), dann würde es viele Menschen geben, die auch DAVON keine Ahnung haben, und dann wenn sie tot sind, werden ihre Organe entnommen und eigentlich wollten sie das gar nicht. Wie man drauf aufmerksam machen kann? DU KANNST DAS! SChreib ein paar Flyer, wo man diese Dinger bekommt. google mal ein bisschen, wie du die Aktion sonst so unterstützen kannst.

Ganz lieben Dank für Deine ausführliche Antwort. Klar kann man Niemanden zwingen.

Aber es ist ja in Össi EINFACH so geregelt...
Jemand der NICHT möchte MUSS einen Ausweis tragen. Halte ich für wesentlich effektiver... Deshalb fände ich eine Umkehrung im Gesetz genial...

Schönen Dank, DH gibt´s erst morgen wieder... Sorry für heute ALLA ;-)

0

Ich sage dir mal was.Im Leben bist du für die Politiker einen Schei.ßdreck wert,gerade wenn du wenig hast bzw. verdienst,oder aber Hartz IV Empfänger bist.Das mit dem ganzen Organhandel ist nichts anderes,als gewisse Menschen reich zu machen.Ich habe gerade neulich gesehen was die einzelnen Organe eines Menschen kosten.Soviel verdient ein einfacher Arbeiter in seinem ganzen Leben nicht.Leider habe ich nicht mehr die Adresse.Aber gib mal bei Googel ein : "Soviel ist der Mensch wert" dann müsstest du darauf stossen.Deswegen würde ich,sowas absolut ablehen.Auch wenn es mein eigenes Leben betrifft(Es gibt ja noch ein Leben nach dem Tod)Paula2005 würde ich auch zustimmen,wenn meine Zeit gekommen ist,dan ist sie gekommen.Das ein Mensch nach seinem Ableben mehr wert ist als im Leben ist schon sehr,sehr traurig.Daher lehne ich eine Organspende in jeder Hinsicht ab.

Schönen Dank für Deine objektiv formulierte und dennoch Deine Meinung vertretenende Antwort.

Ich vermag Euren Unmut verstehen, denn natürlich muss ich Dir recht geben, wenn Du den Handel ansprichst.

Ihr solltet aber mal darüber nachdenken...

Wenn ca. 70 % der Menschen freiwillig spenden...

Wäre ein Handel in dieser Form MÖGLICH ? ~ NEIN !"!"!

Jetzt weiss ich aber immer noch nicht, wie ich die Regierung aufmerksam machen könnte.... ;.o)

0
@KeckerFrog

Schaue mal in armen Länder wie da der Handel blüht mit den Organen.Da verkaufen arme Menschen ihre eine Niere für ein paar Kröten und andere bereichern sich dabei.Einfach wegen der unmoralische Weise lehne ich es ab.Obwohl ich weiß,dam man dadurch Menschen damit retten kann.Leider aber werden arme Menschen hier in Deutschland,sogenannte Kassenpatieten (Menschen zeiter Wahl)benachteiligt,weil sie oft in langer Wartezeit stehen müssen,bis sie das Organ bekommen,welches sie brauchen.Da werden Privatpatienten bevorzugt.Und das ist die ganze Schweinerei dabei.Wie soll ich das befürworten? Ist ein Mensch nur weil er weniger besitzt weniger werd.Für die Gesellschaft schon.Und das finde ich hier zum kot..zen.

"Jeder Mensch sollte gleich behandelt werden,egal welche Abstammung,welches Alter,ob arm oder reich.

0
@Gelehrter

Es könnte aber kein Handel in der Form betrieben werden,..., wenn... genügend ORGANE VORHANDEN wären...

0

Es mangelt in Deutschland an intensiver ,umfangreicher Aufklärungsarbeit . Sie würde sich bezahlt machen und die Warteliste derer,für die eine Organspende über Leben oder Tod entscheidet,etwas minimieren. Dieser Apell sollte die Politik auf den Plan rufen . Wünsch dir eine gute Nacht

Lieben Dank... ~ DH´s sind leider erst ab morgen wieder auf Lager... ;-)

0

Warum werden definitv lebenden Schwerverletzen in England die Organe rausgeschnitten und sie so ermordet?

Eines vorweg: In dieser Frage geht es mir nicht darum, die Organspende wie sie in Deutschland praktiziert wird zu kritisieren, sondern nur um die mörderische Perversion von Organspende, wie sie in England praktiziert wird.

Und zwar werden in England definitiv noch lebenden Personen, bei denen "nur" das Stammhirn ausgefallen ist, Organe entnommen, auch wenn das Großhirn und damit das Bewusstsein völlig intakt ist.

Ich meine klar, diese Menschen sind dann schwerstbehindert, aber wenn man so argumentiert, dann könnte man auch genauso vom Hals Gelähmten oder Wachkoma Patienten die Organe entnehmen, dass ist doch einfach nur krank und brutal.

Zwar ist der reine Stammhirnausfall sehr selten, sodass auch in England die Mehrheit der Organspenden "korrekt" abläuft, aber dennoch es gibt diese Fälle, und es gibt auch Einzelfälle, die sich von so einer Verletzung wieder erholt haben, wenn man sie nicht explantiert hat.

Warum machen die sowas in England und müsste das nicht rein theoretisch Mord sein, weil ja das Bewusstsein der Person dabei getötet wird, also sie ermordet wird ?

PS: Ich entschuldige mich dafür, falls dieses Frage an einigen Stellen zu tendenziell ist, aber mir fiel keine andere Formulierung ein, wenn euch da was stört, dann könnte ihr es ja umschreiben

...zur Frage

Organspende Widerspruch im Ausland?

Ich mache bald eine Reise durch Europa, unteranderem durch Spanien, Italien und Portugal, wo bei Organspenden die Widerspruchsregelung gilt. Da ich gegen Organspende bin, würde ich dieser gerne auch im Ausland widersprechen. Einen Organspenderausweis in deutscher Sprache besitze ich zwar schon längers, aber reicht dieser auch im Ausland als Widerspruch oder sollte ich ihn für jedes Land in der jeweiligen Landessprache ausfüllen und mitnehmen?

...zur Frage

Wohin mit meinen Klamotten - muss die so schnell wie möglich loswerden - Spenden?

Hallo, ich habe 2 Säcke mit Klamotten, die aus einer Wohnung raus sollen. Wohin damit innerhalb der nächsten 2 tagen?

In die Kirche bringen? meistens trifft man ja niemanden dort an.

container habe ich hier auch nirgends in der nähe. was gibt es noch für möglichkeiten.

 

also leider habe ich die schlechte erfahrung gemacht, dass Klammotten beim Roten Kreuz weiterverarbeitet wurden zu webteppichen, diese dann wohl in irgendwelchen billigläden für 3,99 eur verkauft werden, jedoch mit dem etiketten-fänger "handcrafted india" .....also gerne schmeiß ich daher meine sachen nicht in container oder gebe sie an irgendwelche stiftungen. was kirchen damit machen, und ob sowas tatsächlich nach bethel geht?!

gibt es sonst noch möglichkeiten?

 

liebe grüße aus Bremerhaven

:)

...zur Frage

Wieso haben Deutsche keine kulturelle Begabung?

Es gibt so gut wie keine Musik aus Deutschland. Obwohl das Land das mit der größten Bevölkerung ist. England hat deutlich weniger Bevölkerung und hat bekannte Sänger, Musikgruppe und Bands ohne Ende. Frankreich hat zumindest ein bisschen was. Aus Deutschland gibt es extrem wenig Popmusik die auf dem internationalen Markt bekannt ist. Es gibt auch keine Schauspieler aus Deutschland, die in internationalen Filmen dabei wären und deutsche Filme kennt im Ausland niemand. Dagegen gibt es haufenweise italienische und französische Filme. Auch in der Literatur hat Deutschland trotz seiner immensen Bevölkerung keine Bedeutung. Es gibt jedoch mehrere bekannte Models aus Deutschland (Katzenberger, Klum, Gercke...) aber fällt das auch unter Kultur?

...zur Frage

Was denken und glauben die Migranten und Flüchtlinge über die afd Anhänger und die rechte in Deutschland?

...zur Frage

Organspende - Obwohl Chance auf "Leben"?

Hallo =)

Ich bin 15 Jahre alt und ja, es ist ungewöhnlich, mit 15 über so etwas nachzudenken. Ich habe mir heute einen Organspenderausweis beantragt. Ab 16 Jahren ist der dann gültig, im Juni werde ich 16.

2000 Menschen spenden im Jahr ihre Organe, jeden Tag sterben Menschen, weil sie keine bekommen. Wenn es bei mir mal zu einem Unfall kommen sollte, oder was auch immer, möchte ich anderen Menschen helfen.

Nun las ich die Geschichten von Julia Tavola und Christian Kahr. Wachkomapatienten, Hirntod, keine Lebensqualität, keine Wahrnehmungen, viele Therapien, für die Angehörigen. Organspenden werden ja bei Eintritt vom Hirntod durchgeführt. Bedeutet dass dann, dass diese Menschen, wenn sie einen Ausweis gehabt hätten, von den Apperaten abgestellt worden wären zum Organspenden und durch die Therapien weiter"leben", oder wie ist das ? Also Wahl zwischen spenden und sterben, normal sterben oder Therapie und leben, bei Hirntod ? Oder gibt es dort etwas, was ich übersehen habe ? Ich möchte keinesfalls so leben wie C. Kahr, aber auch nicht (im Ernstfall) durch den Ausweis meinen Mitmenschen sagen, dass ich spende und gar nicht versuchen wollte zu leben !?
Kann es denn heute noch passieren dass fehlerhaft Hirntod diagnostiziert wird? Es gibt ja eine Krankheit, die damit verwechselt wurde .. Bitte mit "Wissen" antworten.

Ich brauche einen Rat - Organspenderausweis Ja oder Nein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?