Organspende ohne ausweis?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Frage ist: bist du in D oder Ö zuhause?

In Ö brauchst nichts zu machen, da wird automatisch dein Organ entnommen, sobald der Hirntod festgestellt wurde, ausser du hast ausdrücklich den Wunsch, dass dir nichts entnommen wird (schriftlich)

In D ist es genau umgekehrt - notfalls können im Todesfall auch deine Angehörigen der Entnahme zustimmen (falls du keinen ausweis hast)

http://de.wikipedia.org/wiki/Organspende

ich komme aus Österreich..

0
  • Organe darf jeder spenden. Solange man noch lebt und minderjährig ist, braucht man das Einverständnis der Eltern - da es ja eine Operation ist. Bei toten Spendern gilt die eigene Willenserklärung ab dem 16. Lebensjahr als verbindlich. Liegt keine solche Willenserklärung vor, werden die Angehörigen gefragt.

  • Es empfiehlt sich also, mit den Angehörigen darüber zu sprechen und einen Organspenderausweis mit sich zu führen oder verfügbar/auffindbar zu halten.

  • Die Willenserklärung ist nicht an eine Form gebunden. Man kann also einen Schmierzettel nehmen, empfehlenswert ist allerdings das Ausfüllen einer entsprechenden Vorlage eines Organspenderausweises. Die gibt es beim Hausarzt, in der Apotheke oder auch zum Bestellen oder Ausdrucken im Internet, z.B. hier: http://www.organspende-info.de/materialien/Organspendeausweis/

Es ist also richtig, dass man nicht unbedingt einen Ausweis braucht. Wenn keiner vorliegt, können auch die Hinterbliebenen im vermuteten Willen des potentiellen Spenders entscheiden.

Den Ausweis/Zettel kannst Du prinzipiell ab jedem Alter haben, solange Du damit nur deinen Willen dokumentieren möchtest. Rechtlich verbindlich können laut Transplantationsgesetz Minderjährige ihre Bereitschaft zur Organspende ab dem 16. Lebensjahr und ihren Widerspruch ab dem 14. Lebensjahr erklären. Bei lebendspendenden Minderjährigen müssen jedoch die Personensorgeberechtigten die Zustimmung geben, wie bei einer normalen OP.

Die Organe werden aber nicht "sowieso" entnommen, zumindest nicht in Deutschland. Hier ist IMMER eine Zustimmung erforderlich, entweder durch die gültige Willenserklärung des Spenders oder durch Entscheidung der Hinterbliebenen.

Obiges gilt alles für Deutschland. Insbesondere der Zustimmungsvorbehalt kann in anderen Ländern tatsächlich anders sein!

http://www.swisstransplant.org/l1/organ-spendeausweis-spendekarte-spender-transplantation-empfaenger-national-online-ausfuellen.php

ich glaube ab 16 kannst du so einen haben... (wiedersprechen kannst du schon ab 14)falls du unter 16 bist, können sie dir die organe nur nehmen, wenn deine eltern zustimmen. wenn du über 16 bist brauchst du einen spenderausweis, damit du als spender angenommen wirst.

ich finde es auf jeden fall eine gute sache! aber jeder kann ja selber entscheiden. der organspendeausweis können übrigens auch solche mit sich tragen, die nichts spenden wollen. falls es aber zu einem unfall oder so kommen sollte, stehen die angehörigen nicht in der dummen lage um entscheiden zu müssen, was die person gewollt hätte! mit dem ausweis ist der wille klar definiert und es kommt niemand in eine verzwickte situation!

Also den Ausweis kannst du ab einem Alter von 16 Jahren besitzen. Man kann auch ohne so einen Ausweis zum Organspender werden, das ist richtig. Allerdings müssen dann die Angehörigen entscheiden ob sie das wollen oder nicht. Deshalb sollte man besser einen Ausweis haben, damit die Ärtze dann gleich die Entscheidung von dir selbst haben und damit du deine Angehörigen nicht mit der Entscheidung belastest und ihnen diese Entscheidung ersparst!

Also bis jetzt ist es noch so, daß du einen Organspende-ausweis brauchst, um deine Organe zur Verfügung stellen lassen zu können. Aber neu soll werden, daß man extra verfügen soll, wenn man KEINE Organe von sich abgeben will. Soweit ist es aber noch nicht. Lg

Bis jetzt ist die zustimmung der Eltern bei Minderjährigen erforderlich.

Was möchtest Du wissen?