Organische Archtitektur: Modellhaus bauen - Welches Material am besten geeignet?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das tönerne Hausmodell aus der Zeit der Minoer um 1700-1500 v. Chr. diente wahrscheinlich nur zu Zwecken der Veranschaulichung. Das Modell zeigt ein einstöckiges Steinhaus mit zahlreichen architektonischen Details wie z.B. Fenstern, Balkenkonstruktionen und Säulen. Die Modellgröße liegt bei etwa 40x 45x 30 cm.

http://milena.hajer.com/

les dir die seite durch, dort geht es um dein thema und die verfasserin hat ein modell selbstgebaut und ihre erfahrungen wiedergegeben. (kapitel 6.4)

modell - (Schule, Kunst, basteln)

Wow das Haus schaut super aus. Noch ne Frage: Wie und wo kann ich den Ton besorgen während den Ferien und wo kann ich ihn verarbeiten?

Wenn das dann doch irgendwie kritisch sein sollte, kennst du vllt etwas was mit Styropor angefertigt wird?

1
@Mowsar

danke für stern! :))

ton zu besorgen ist heutzutage gar nicht mal so leicht, kommt darauf an, wo du wohnst. bei hafnermeistern,z.b. (kachelofenbauer) oder töpfermeistern.

man kann den ton auch überall bestellen.

frag einfach ältere mitbürger, die wissen sowas.

ähnliche knetmassen (die praktischerweise perfekt luftrocknen) in jedem bastelgeschäft.

wenn du in einer gegend mit lehmigen boden wohnst - äste und "dreck" sammeln.

viel erfolg LG evella

0
@evella

wenn du styrpor verwendest,geht auch, solltest du vielleicht alles mit einer papiemache haut überziehen (oder drei häuten, damit es nicht so eckig wirkt) und alles halt so ocker anmalen.

:)

0

Ich empfehle feinen Maschendraht / Kaninchendraht. Er ist gut biegbar, grad wenn's um organische Formen geht. Als Werkzeug benötigst du eine Rundzange und einen Seitenschneider, evtl Arbeitshandschuhe.

Den Draht biegst du dir nach Wunsch zurecht und erstellst damit die Grundform. Du überziehst diese dann z.B. mit eingekleistertem (grauem) Toilettenpapier; dies kannst du auch auflegen und dann auf dem Grundgerüst erst einkleistern + andrücken. Dünne Zeitschriftenseiten oder Zeitungspapier ist auch gut verwendbar. Mit nassen Gipsstreifen kann ich's mir auch gut vorstellen ... KA, wie du dir 'deine' Hausoberfläche vorstellst ... entsprechend musst du die Papieroberfläche dann weiter bearbeiten. Z.B. mit Lack bearbeiten? Mit Muscheln, Kork bekleben?

wie wäre es mit einer Mischform,- quadratische Elemente oder Seitenteile aus Pappe, - schon, damit man auch runde Fenster z.B. ausschneiden kann. Für das Dach möglicherweise aber eine geschwungene Form (siehe Berlin Kongresshalle) - oder Bilbao das Guggenheim Museum. Das kann man sehr gut aus Fimo kneten - auch runde Deko-Elemente oder Säulen. Und die dann im Backofen brennen, damit sie stabil werden. Guck Dir auf jeden Fall mal bei google ode wiki z.B. Moderne Architektur an, dann hast Du eine Vorstellung, welche Elemente starr, also aus festem Material wie Pappe sein sollten,- und welche aus Wellpappe oder Fimo. Was für ein tolles Projekt habt Ihr da!

Pappe - gibt es in verschiedenen Stärken im Bastelladen...

Im Gärtnereibedarf gibt es verschieden grosse kompostierbare Aufzuchttöpfe. Da müsstest Du bestimmt eine Idee dazu haben! viel Spass.

Was möchtest Du wissen?