Organisation Schule-Lernen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Rudi,

man kann keine generelle Antwort auf deine Fragen geben. Jeder ist ein anderer Lerntyp und jede potentielle Methode/Strategie hat Vor-und Nachteile und ist individuell weniger bis mehr sinnvoll.

Also mir persönlich hat bisher Folgendes viel gebracht:

Auf oberster Ebene die Anwendung des Pareto-Prinzips. Bitte recherchiere danach! Kurz formuliert: Aus 20 % Einsatz 80 % der Ergebnisse erreichen.

Es gibt in jedem Studienfach bzw. Ausbildungsinhalt Schwerpunkt bei einzelnen Fächer. Du kannst z.B. recherchieren, welche Aufgabentypen bzw. Inhalte sehr oft abgefragt werden, um somit eine gewisse Wahrscheinlichkeit zu berechnen.

Im Umkehrschluss lässt du gewisse Inhalte ein wenig außer Acht und konzentrierst dich auf die Schwerpunkte, um somit eine gute Basis zu haben.

Grds. hat mir vor allem multimediales Lernen gutgetan, also z.B. Inhalte auf dem Smartphone hören, Inhalte Lesen, selber Gelesenes zusammenfassen und das Zusammengefasste auf die Kernpunkte fixieren.

Denke oft daran Weniger ist Mehr und Verständnis geht vor Auswendiglernen.

Hoffe ich konnte dir Helfen....

Markus143

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo RudiPaschke,

wenn Du 'zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen' möchtest, also lernen und gleich den kompletten Stoff zur Prüfungsvorbereitung gut aufgearbeitet haben möchtest, empfehle ich Dir Karteikarten. Allerdings nicht diese Mini-Kärtchen, sondern DIN A5.

Nach 16.45 Uhr erstmal eine kurze Entspannung, Essen, Trinken und etwas hiervon:

http://www.zeitblueten.com/news/entspannungsuebungen/

Dann ca. 1 - 2 Std. Übertragen des aktuellen Lehrstoffes auf Karteikarten. Kurze Stichworte, farbige Markierungen, falls längere Erläuterungen erfordlicher sein sollten, hinter die durchnummerierten Karten mit a, also z. B. 1 a, 1  etc. arbeiten. So wird der gesamte Lehrstoff komprimiert, zusammengefaßt und steht vor der Prüfung für schnelle, einprägsame Wiederholungen zur Verfügung, statt nochmals komplett aufgearbeitet werden zu müssen.


Am Wochenende Zeit zum Wiederholen einplanen, aber auch zum Entspannen, Ablenken und sich etwas Gutes zu gönnen. Nur wer gut Pause machen kann, kann auch gut lernen und arbeiten ;-)

Viel Erfolg wünscht Dir

Buddhishi


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiPaschke
09.10.2016, 21:30

Danke dir! Falls ich nochmal fragen zum Lernen habe, schreibe ich Dir hier nochmal in der Antwortfunktion, ok?

0

Mir hilft es wenn ich das was ich lernen muss mehrmals durchlese und mehrmals aufschreibe also das was noch in meinem Kopf geblieben ist. Aber jeder kann sich anders sachen merken. Es gibt welche die sich eine Sache nur ein bis zweimal durchlesen müssen und haben schon akles in Kopf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiPaschke
09.10.2016, 20:14

Danke für deine Antwort!

0

ich habe früher auf Karteilarten gelernt...

eine Seite die Fragen andere Seite die Antworten

dh beim Schreiben gelernt und diese Karten immer parad gehabt zum lernen und nachlesen....

hat bei mir geholfen und ist meinen Dickschädel rein gegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?