organe vor fallschaden schützen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein stabiles Exoskelett, welches die beim Aufschlag entstehenden Kräfte möglichst gleichmäßig auf eine möglichst große Körperoberfläche verteilt.

Also eine Art Körperpanzer, der außen hart und nicht verformbar ist, und innen direkt am Körper anliegt, ohne Luftlöcher. An der Innenseite etwa mit einer dicken, viskosen Gelschicht o.ä. ausgekleidet, um den direkten Kontakt und eine Stoßdämpfung zu realisieren.

Wunder würde ich von sowas aber nicht erwarten. Bei dem Tag Sci-Fi solltest du eher an Trägheitsdämpfer (Star Trek) oder Andruckabsorber (Perry Rhodan) denken.

tut mir leid ich gehöre eher zu jüngeren generation stark trek kenn ich nur als namen aber ich werde mir das mal ansehen danke

0

Die Substanzen heißen Gehirn und Vorsicht.

Du kannst deine inneren Organe nur durch umsichtiges Verhalten und sehr begrenzt durch äußere Schutzmaßnahmen vor Schaden bewahren.

Milz und Leber können sich nicht anschnallen und auch keinen Helm aufsetzen. Ab einer gewissen Belastung geht Gewebe einfach kaputt.

ja aber man kann ja ein gel oder flüssigkeit erfinden das die organe ,,abbremst,, wie zum beispiel wasser eine kugel abbremmst bloß halt das wenn man aufprallt nicht nicht so stark abbremmst aber genug das man überlebt

0

Der Professor von Hagens hat es wohl geschafft! Plastination, postmortem! Musst dich halt nur umbringen und deinen Körper spenden!

Was möchtest Du wissen?