organ-oder gliederentsorgung im krankenhaus

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Organe, Gewebe, Gliedmaßen etc. fallen in die Abfallgruppe E (so genannter ethischer Abfall heute AS 18 01 02), so sie nicht kontaminiert sind, dann sind sie C (infektiöser Abfall heute AS 18 01 03). In beiden Fällen wird getrennt gesammelt in getrennten Behältern, wobei bei infektiösen Abfällen noch mal besondere Schutzvorkehrungen an den Behälter gerichtet sind, dass da nix austritt, was nicht austreten soll. Auch an Lagerung, Transport und letztendlich Entsorgung sind noch mal besondere Anfoderungen gestellt. E geht verschlossen in ein gesondertes Verbrennungsverfahren, C wird als Gefahrgut entsorgt.

Dazu hier: http://www.ukc-umweltundkrankenhaus.de/Umweltinfos/Abfall/abfall.html

kochstuebchen 07.08.2010, 11:55

danke für die interessante antwort.

0
Schotenknipser 07.08.2010, 11:58
@kochstuebchen

Es kommt im Unterschied bei beiden Gruppen darauf an, zu verhindern, dass im einen Fall unter ethischen Gesichtspunkten kein Blödsinn gemacht wird. Im Falle der Kontamination geht es natürlich darüber hinaus auch darum, eine mögliche Übertragungsgefahr von was auch immer zu verhindern. Das zweite Verfahren ist neben der Entsorgung radioaktiver Abfälle das teuerste. So das letztlich bei der Mülltrennung im KH nicht nur Sicherheit, sondern auch Kosten immer eine Rolle spielen. So sicher wie nötig, aber auch nicht mehr / teurer als nötig.

0

In Steuerberaterkreisen verschickt man sich zu diesem Thema folgenden Dialog:

Die Steuerprüfung

Am Ende des Wirtschaftsjahres schickte das Finanzamt einen Steuerinspektor zur Prüfung in das lokale Krankenhaus.

Während der Steuerinspektor die Ausgaben prüfte, wendete er sich dem Geschäftsführer des Krankenhauses zu und fragte: "Ich sehe hier das Sie eine Menge Verbandsmaterial einkaufen, was tun Sie eigentlich mit den Resten, die zu klein sind, um sie zu verwenden?"

"Gute Frage", antwortete der Geschäftsführer. "Wir sammeln diese Reste und schicken sie an den Hersteller, und von Zeit zu Zeit schickt uns dieser dafür einen kostenlosen Karton mit Verbandsmaterial. "

"Oh" entgegnete der Inspektor, ein bisschen enttäuscht darüber, auf diese ungewöhnliche Frage eine Antwort zu erhalten. Er machte jedoch weiter in seiner penetranten Art. "Was ist mit diesen Pflaster Einkäufen? Was machen Sie mit den Überbleibseln nachdem ein Patient verpflastert wurde?"

"Ah ja" erwiderte der Geschäftsführer, der begriff das der Inspektor ihn mit einer nicht zu beantwortenden Frage auf Glatteis führen wollte. "Wir sammeln die Reste und schicken sie zurück an den Pflasterhersteller, und von Zeit zu Zeit erhalten wir dafür einen kostenlosen Karton mit Pflastern."

"Aha" sagte der Prüfer und dachte angestrengt darüber nach, wie er den "ich weiß alles" Geschäftsführer doch noch kriegen konnte und er fuhr fort "Was machen Sie denn mit den ganzen Haut- und Organresten, die bei den Operationen anfallen?"

"Nun, auch hier verschwenden wir nichts", antwortete der Geschäftsführer. "Wir heben alle diese kleinen Haut- und Fleischreste, Organteile und Gliedmaßen auf und senden sie ans Finanzamt, und einmal im Jahr schicken sie uns einen kompletten Idioten zurück. "

(Auch ich habe das von einer Steuerfachangestellten per Mail erhalten- leider ist mir keine Quelle bekannt)

amdros 07.08.2010, 11:29

schlagfertig.. lol

0

Körperteile und Organe erhalten wie alle anderen Abfälle eine Abfallschlüsselnummer. In diesem Fall ist es die AS 180102. Gemäß einer LAGA (Länderarbeitsgemeinschaft Abfall) Richtlinie sind diese Abfälle als Sondermüll eingestuft und dürfen nicht behandelt oder sortiert werden. Sie werden in Sondermüllverbrennungsanlagen entsorgt.

http://dkg.digramm.com/pdf/82.pdf

Bezüglich der Sammlung und Aufbewahrung in Kliniken gelten besondere Bestimmungen.

die komm zu einer endsorgungsfirma und da wird es anschließend mit 1000 grad verbrannt bis nichts mehr überbleibt

Jo... Das wird alles Speziell entsorgt und anschließend bis zum letzten Aschehäufchen verbrannt :)

müllverbrennung, ist ja nicht mehr lebendig

Bei uns im KH kommen sie in die Müllverbrennungsanlage.

LG hani99

Ja die werden verbrannt!

In dem Krankenhaus wo meine Tochter arbeitet werden Totgeburten und Amputierte Glieder zu andern in den Sarg gelegt und mit Beerdigt.

kochstuebchen 07.08.2010, 11:06

möchte beweifeln, daß das erlaubt ist.

0
Koechlein1948 07.08.2010, 11:12
@kochstuebchen

das ist doch eine gute sache oder ? Ob erlaubt oder nicht !Nonnen machen das schon seid Jahrhunderten so.Die haben noch so etwas wie Achtung und Respekt

0
kochstuebchen 07.08.2010, 11:52
@Koechlein1948

genau.wegen der achtung und dem respekt vor den menschen die ich verloren habe, hätte ich etwas dagegen. ich bezahle den sarg und alles andere drum herum, wenn z.b. meine mutter stirbt. ich möchte, daß sie allein ihren frieden findet, ohne fremde amputierte glieder in ihrem sarg.

0
Schotenknipser 07.08.2010, 12:56
@kochstuebchen

Achtung und Respekt? So ein gequirlter Quark. Sag mal, wo das sein soll. Deine Nonnen kann man nämlich dann glatt anzeigen. Das, was du da erzählst, ist weder respektvoll noch erlaubt!

0
Orchidee1 07.08.2010, 12:34

Das finde ich eine Schweinerei.

Wenn die Familie den Sarg und alles andere bezahlt muss sie ihn auch alleine nutzen dürfen.

Außerdem müssen Eltern von totgeborenen Kinder um die trauern können. Sollen sie dazu das Grab suchen, in des mit entsorgt wurde?

0
Koechlein1948 07.08.2010, 16:48
@Orchidee1

Bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zählen (leider) die föten nicht als gestorbenes kind sondern als....Es bekommen fehlgeburten keine beerdigung sondern werden wie Abfall behandelt.Da ist es doch besser man legt sie irgendwo bei.Ich hätte jedenfalls nichts dagegen einzuwenden wenn ich in meinem Sarg noch etwas zugelegt bekomme.Warum auch ?

0
Schotenknipser 08.08.2010, 11:29
@Koechlein1948

Warum nicht? Weil es verboten ist? Weil deine Nonnen gegen Gesetze verstoßen? Weil es respektlos dem Verstorbenen gegenüber ist, wenn man ihn in seiner Ruhe stört und ihm ungefragt einfach was dazu legt? Weil es respektlos demjenigen gegenüber ist, von dem das Körperteil ist, weil der auch nicht gefragt wurde? Weil es anmaßend ist, so über andere zu entscheiden und zu glauben, dass man es besser weiß, was für denjenigen gut ist? Und weil es selbsherrlich ist, das auch noch unter dem Deckmantel der christlichen Nächstenliebe, des Respektes vor den Menschen oder der Liebe zu tun? Weil die wahre Motivation nämlich gar nichts mit diesen Werten zu tun hat sondern rein egozentrisch ist?

0
Koechlein1948 09.08.2010, 10:43
@Schotenknipser

Wer hat denn gesagt , das sie es ungefragt machen ? natürlich werden die Angehörigen um erlaubniss gefragt.

0

Was möchtest Du wissen?