Ordnungswirdrigkeit Parken auf dem Gehweg

2 Antworten

Es ist nicht nur verboten auch mit 2 Rädern auf dem Gehweg zu parken, es ist auch eine Rücksichtslosigkeit gegenüber den Fußgängern. Was du immer dachtest, es war halt daneben und jetzt und in Zukunft wirst du es besser wissen und hoffentlich so parken wie es die Straßenverkehrsordnung vorsieht, nämlich am rechten Fahrbahnrand.

Dann hast du 34 Jahre lang Glück gehabt ...

Strafzettel wegen Falschparken (Grund-Analyse)

Hab soeben bemerkt das sich an meinem Auto ein Strafzettel befindet (15.- €) Grund: "Sie parkten verbotswidrig auf der linken Fahrbahnseite. § 12 Abs- 4, § 49 StVo; § 24 StVG; -- BKat". Hab zwar die Theorie mit 0 Fehler bestanden und Fahr schon seit über 2 Jahren UND mir ist der Grund auch evtl bekannt jedoch möchte ich nochmal nachfragen.

Ich stand (Parkte) eben zur Fahrbahn hin verkehrt herum; soll heißen auf der rechten Seite aber nicht in richtung der Fahrtrichtung. Bin mir sicher das dies das vergehen war, wollte nur nochmal nachfragen, weil's mir einfach ziemlich komisch vor kahm o.O

Einfach bitte zustimmen solang dies wirklich das vergehen ist.

...zur Frage

Ist das ein Gehweg?

Hallo, unsere Straße hier im Neubaugebiet ist etwas eng. Daher wurde der Gehweg gleich hoch wie die Straße gebaut. So können sich entgegen kommenden Fahrzeuge darauf ausweichen. An einer Stelle, die letzen 50 Meter vor der Hauptstrasse ist er etwas breiter. Dort parkt seit kurzer Zeit ständig jemand. Ist das erlaubt? Er steht auch noch gegen die Fahrtrichtung... Der Gehweg ist rot gepflastert und ist mit einem Bordstein zur Straße hin deutlich abgegrenzt. Aber eben auf gleicher Höhe. Durch das Parken ist der Gehweg komplett zu und die Fußgänger müssen nun links am Auto vorbei auf die Straße, auch Schulkinder.
Ist das nun ein Gehweg oder nicht? Darf der dort parken oder nicht? Und wo steht das?

Und bitte nicht einfach nur Eure Meinung, bitte nur fundiertes Wissen!

Vielen Dank schon mal!!! :-)

...zur Frage

Parken auf Gehweg

Ich hatte in Bochum in der Innenstadt auf einem Gehweg geparkt, der ca. 4 Meter breit ist (in der Fußgängerzone aber bis dahin frei befahrbar). Dort ist immer alles zugeparkt, und wir haben dort alle einen Strafzettel bekommen, da wir gegen §12 der StVO verstoßen haben. In diesem § steht aber nirgendwo, dass das Parken auf Bürgersteigen verboten ist. Ich sehe es ja ein, dass man nicht auf einen 1m breiten Gehweg parken darf, aber auf einem 4 Meter breiten wo niemand behindert wird? Ich habe mein Knüllchen nicht bezahlt und somit Widerspruch eingelegt. Glaubt ihr ich habe eine Chance damit durchzukommen, da a) niemand behindert wurde und b) es im §12 nicht verboten wird?

...zur Frage

Parken auf dem Gehweg vor dem eigenen Haus?

Ich habe folgendes Problem: Unser Haus hat zwei Einfahrten, allerdings wird nur eine davon genutzt. Nun parke ich schon seit mehreren Jahren direkt an dieser zweiten Einfahrt (auf dem abgesenkten Bordstein, also halb auf dem Gehweg) dies geht nicht anders da die Straße nicht breit genug ist. Vor oder nach der Einfahrt zu parken ist ebenfalls keine Option da sonst die Nachbar-Einfahrten blockiert wären. Nun bekomme ich heute einen Strafzettel über 30€ da ich ja durch das Parken auf dem Gehweg die Fußgänger stark blockieren würde. Meine Frage ist jetzt ob ich gegen diese Verwarnung Einspruch einlegen sollte, da es ja unsere eigene Einfahrt ist und ich nicht anders parken kann.

...zur Frage

Gilt die schnauze über dem Gehweg als PARKEN AUF dem gehweg?

Hallo, ich habe gerade einen Strafzettel bekommen wegen verbotenem parken auf dem Gehweg. Ich habe auf einem regulerem Parkplatz geparkt, dabei hing die Autohaube etwas über dem Bürgersteig. Die Reifen haben diesen aber gar nicht berührt. Meine Frage ist nun ob das trotzdem gültig ist? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?