Ordnungsamt greift nicht ein!?

5 Antworten

Ja, parken ist für Autofahrer in verkehrsberuhigten Bereichen bzw. Spielstraßen grundsätzlich verboten – außer auf speziell dafür vorgesehenen und markierten Flächen. Lediglich Anhalten zum Ein- und Aussteigen oder zum Be- und Entladen ist gestattet.

Also sicher, dass von den Ausnahmen nichts zutrifft?

PS: Ganz wichtig, die Regeln der Autofahrer gelten auch für die Fahrradfahrer!!! Also Schrittgeschwindigkeit, eher ein Rollen. 

Spielstraßen dienen dem Schutz von Fußgängern!!!

Und wenn Du mit der Entscheidung der Behörde micht einverstanden bist, schreibe eine Beschwerde.

Grundsätzlich darf in Spielstraßen geparkt werden, aber natürlich nicht mit Sichteinschränkung im Kreuzungsbereich.

Sachverhalt fotografieren, das ist sehr wichtig und eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den OA Mitarbeiter einleiten

Nein, eben nicht. In Spielstraßen darf nicht geparkt werden. Außer in eingezeichneten oder markierten Bereichen. Die es in meinem Fall nicht gibt. Der Beamte meinte noch, wegen mir würde die Stadt jetzt bestimmt nicht paar tausend Euro ausgeben nur um Parkflächen zu markieren... was für ein Depp!

0
@Jette5977

Ja auf Straßen darf grundsätzlich nur in markierten Bereichen geparkt werden

0

Den Fall, so wie du ihn erlebt hast, nochmal beim Ordnungsamt melden. Tut sich nichts, kannst du zur Polizei gehen, und auch zum Bürgermeister deiner Stadt als Vorgesetztem des Ordnungsamtes.

so sieht's aus 

1
@Tahetea

Ich wollte jetzt nicht bis auf‘s Blut kämpfen. Wollte nur wissen ob ich im Recht bin. Danke für die Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?