Ordner auf Windows komrimieren und auf Linux Dekomprimieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alle gängigen Archivformate sind auch unter Linux verfügbar.

Von der Verbreitung im unixoiden Umfeld her dürfte ".tar.gz" das am weitesten verbreitete sein, gefolgt von ".tar.bz2". Mit ".zip" kann man natürlich auch umgehen, auch wenn man hier häufig schon Pakete nachinstallieren muss. Dann kommen LZMA-basierte Formate, wie ".tar.xz" oder ".7z", die von der Verbreitung her etwas "abgeschlagen" sind, aber in der Regel sehr viel stärker komprimieren.

".rar" ist inzwischen auch im Windows-Umfeld ein Exot und wird "unter Linux" (zumindest von der GPL-lizensierten Variante von "unrar") auch nicht vollständig unterstützt. (Heißt: Manche Archive funktionieren, andere nicht. Kommt auf die verwendeten Filter/Kompressionsverfahren an.) Es gibt eigentlich keinen Grund mehr, dieses in die Jahre gekommene Archivformat heute noch einzusetzen.

Wenn Du "möglichst kompatibel sein willst" (in einer Windows-dominierten Welt), nutze ".zip". Wenn Du "möglichst kompatibel sein willst" (in einem Unix-dominierten Umfeld), nutze ".tar.gz". Wenn Du "möglichst stark komprimieren willst", nutze entweder ".7z" (falls Windows-Kompatibilität wichtiger ist) oder ".tar.xz" (falls Unix-Kompatibilität wichtiger ist). Für ".rar" gibt es eigentlich keinen Platz. Es ist ein proprietäres Dateiformat, die Verbreitung ist ziemlich gering und es gibt effizientere Verfahren.

Falls Du auf die Dateikompression von NTFS abzielst: Der verbreitete Userland-NTFS-Treiber NTFS-3G unterstützt Lese- und Schreibzugriff auf komprimierten Dateien und Ordnern. Die Kompression auf Dateisystemebene ist allerdings, verglichen mit Archivformaten, nicht gerade effizient, das heißt Du wirst in der Regel mit einem "normalen" Packer wesentlich mehr Platz sparen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benutze unter Windows 7z, die gängigen Archivmanager der gebräuchlichen Linux.Distributionen können die so erzeugten Archive lesen und entpacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle gängigen Formate wie zip/gz, 7z und rar werden unter Linux unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?