Ordentlich bleiben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was dir helfen könnte, sind Rituale. Also erst einmal richtig entmisten und soviel wegschmeißen wie du übers Herz bringst. Jedes Teil muss seinen Platz haben. Deine Wohnung muss nicht nur aufgeräumt, sondern richtig zweckmäßig sein und darf den aufgeräumten Zustand nie mehr verlassen. Und dann gewöhnst du dir Aufräumrituale an. Also morgens einmal durch die Wohnung gehen und alles wieder wegräumen. Abends vor dem Schlafengehen auch. Das muss so selbstverständlich sein wie Zähneputzen. Beim Kochen zwischendurch gleich wieder wegräumen, damit die Küche gar nicht erst chaotisch wird. Abends beim Ausziehen die dreckigen Sachen sofort aussortieren und in die Wäschebox tun. Alles nur kleine Handgriffe, die dir in Fleisch und Blut übergehen müssen.

Viel Erfolg

Es gibt auch so Haushaltshelfer, die organisieren deine Wohnung bzw. deinen Arbeitsplatz um, hab ich mal im Fernsehen von gesehen. Die machen halt konkrete Vorschläge, wie zum Beispiel Unterlagen zu sortieren sind, oder was man wegschmeissen kann. Vieles schiebt man ja Jahre lang von links nach rechts ohne es wirklich zu gebrauchen. Ein Versuch ist es Wert.

zähne zusammenbeißen und durch. wenn es nicht hilft, besuch ein messi oder sieh dir die wohnung von solchen leuten an.

Was möchtest Du wissen?