Orcs must die! 2 für 13 jährigen geeignet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

PEGI ist die internationale Einstufung, die nicht mit dem deutschen Jugendschutz konform geht.

Prinzipiell ist das Spiel nicht wüst. Es ist in Comic-Grafik gehalten, Blutfontänen oder ähnliches sind nicht zu erwarten, die Darstellungen sind überzeichnet und wenig realistisch. Besiegte Gegner fallen einfach um und blenden aus. Das Tüfteln der richtigen Fallen und deren Platzierung ist wichtiger.

Generell weist das Spiel durch seine Charaktere und Kommentare eher einen ironisch humorvollen und keinen ernsten Stil auf.

Die Einstufung hat es vorangig, weil eben das Ziel darin besteht hunderte Gegner zum Teufel zu jagen. Spiele die Tötung als vorangigen oder einzigen Weg kennen, werden generell stärker gewertet. Am besten machst du dir selbst ein Bild vom Gewaltgrad.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss die Orks in Schutz nehmen!!!

Es ist kein schlimme Gewalt vorhanden und es geht hauptsächlich um die Taktik!

die FSK Einstufung kostet Geld und zwar je nach Titel und Aufwand bis zu 250.000€ und da es sich um ein LowBudget-Titel handelt, haben sich Robot Entertainment dieses Geld gespart, hallo? der Titel kostet 15 € regulär!!

Daher diese Einstufung - ist aber nur eine Sparmaßnahme seitens des Publishers - ich kann verstehen wie irreführend das für Eltern sein muss, aber ich würd es einem 13 jährigen defintiv spielen lassen, weil die taktischen Aspekte des Spiels absolut vordergründig sind und bestimmt besser als Diablo oder WoW auf ihn wirken.

wobei es ein gewissen Suchtfaktor hat, wenn man erstmal beginnt sich mit seinen Freunden durch die Bestenliste zu messen ( wenn man im 100er Rang Bereich ankommt...ich bin schon still....)

nein, es macht ehrlich viel Spass - lass deinen Jungen das mal ausprobieren und schau es Dir an, worum es da geht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Spiel geht es ziemlich um das taktische, klar gibt es auch brutale Szenen, aber es kommt drauf an wie es vom Kind aufgefasst wird. Wer einfach brutal drauf löshämmert, hat dort schon verloren. D.h. man muss sich zeit lassen und nicht sinnlos abmetzeln.

In dem Video kann man sich selbst ein Bild von machen, wie "Brutal" es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallöchen zurück BlackDog4444

JaJa PEGI und die USK, was für zwei verschiedene Welten! Ich habe sogar ein Game gesehen das PEGI 3 empfiehlt und USK 16....

Es ist nur so: Wie du geschrieben hast, ...Sie empfehlen... das heisst nicht das man ein Verbot hat dieses Game zu spielen, falls man noch nicht so alt ist. Doch eben es ist eine Empfehlung, vorallem für die Eltern!

Mein Beispiel: Ich habe mein erstes Call of Duty ( PEGI 18 USK 18) mit 8 Jahren gespielt! (CoD 2) Ich trage keine Aggressionen oder sonstige "Nebenwirkungen" , sag ich mal nach!

Aber Achtung, es kommt sehr auf den Charakter drauf an! Ich bin ein ruhiger Typ der gut mit allen auskommt, Schlägereien nur im Notfall oder für Frauen :)! Ich bin auch nicht jedes Wochenende sturzbetrunken, ich passe stets auf meine "dödeli" Kollegen auf.

Aber trotzdem ich werde meine Kinder nicht mit 18 Jährigen Spiele aufzüchten XD. Ca. mit 15 lasse ich sie mit mir eine Runde zocken, aber nachdem dann sofort wieder ins Käfig zurücksperren! :D

Das oben mir war nur Spass also bitte nicht glauben! ^^

Lg partival

Kaufe es !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pegi ist doch das Amerikanische oder? USK gilt hier und nicht Pegi (kann mich aber auch irren)

Zur Frage:

JA denke ich schon aufpassen würd ich bei sachen wie Left4Dead2 oder Dead Island

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von partival
20.10.2012, 18:56

PEGI geltet aber auch für die Schweizer und Österreicher

0

Was möchtest Du wissen?