Orchidee umtopfen: Was muss ich beim Umtopfen der Pflanze genau beachten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

http://zimmerpflanzen.ws/orchideen-umtopfen-phalaenopsis/

orchideen umtopfen: phalaenopsis

wenn man orchideen über einen langen zeitraum erfolgreich pflegt, dann ist irgendwann auch einmal das umtopfen angesagt. den ablauf möchte ich hier anhand einer phalaenopsis beschreiben.

achtung: bei den vertretern der anderen gattungen kann sich die vorgehensweise von der hier dargestellten unterscheiden!

orchideensubstrat ist nicht ewig haltbar. durch das regelmäßige gießen sammeln sich mineralsalze, es fördert die algenbildung oder das substrat beginnt zu modern. diese faktoren können sich schädlich auf das wohlbefinden der orchidee auswirken, ja sogar zu ihrem absterben führen. je nach zustand des substrats sollte alle zwei bis vier jahre umgetopft werden.

der optimale zeitpunkt zum umtopfen der phalaenopsis-orchidee ist, wenn sich weder ein blatt-, noch ein blütenansatz zeigt. da mein exemplar aufgrund des blütenstängelrückschnitts das ganze jahr über blüht, musste ich leider während der blüte umtopfen. bin mal gespannt wie sich das auf ihr wachstum auswirkt.

1 durch sanftes drücken auf die topfseiten wird das orchideensubstrat gelockert. nun kann man versuchen die pflanze vorsichtig aus dem topf zu entnehmen. dabei gilt es die wurzeln nicht zu verletzen.

2 haben die wurzlen den topfboden bereits durchdrungen, muss dieser vorsichtig aufgeschnitten werden, damit die orchidee ohne wurzelschäden entnommen werden kann.

3 + 4 das alte substrat wird vorsichtig von den wurzeln gelöst.

5 abgestorbenes wurzelwerk entfernen. dies zu erkennen ist mitunter nicht ganz einfach, so waren im vorliegenden fall die wurzeln im unteren bereich noch frisch, jedoch weiter oben schon abgestorben. ein sicheres zeichen dafür ist, wenn sie sich hohl und trocken anfühlen. die verwendete schere sollte desinfiziert sein, ich habe sie hierzu kurz mit dem feuerzeug erhitzt.

6 die orchidee ist jetzt präpariert für ihren neuen topf.

7 als epiphyten, sogenannte aufsitzerpflanzen, benötigen phalaenopsis-orchideen ein gut luftdurchlässiges substrat. in der freien natur versorgen sie sich über ihre von bäumen oder steinen hängenden luftwurzeln mit nährstoffen. die enstprechenden orchideensubstrate sind im fachhandel erhältlich. normale blumenerde eignet sich nicht.

8 um einen optimalen wasserabfluss zu gewährleisten, sollte der topf mit einer ca. zwei bis drei zentimeter hohen schicht aus blähton oder grobem kies gefüllt werden. ich habe hier kies verwendet (und es leider verpeilt zu knippsen). dann folgt eine schicht orchideensubstrat, die pflanze wird mittig eingesetzt und die seiten werden ebenfalls mit substrat gefüllt. damit es sich etwas setzen kann, sollte leicht am topf gerüttelt und das substrat anschließend sanft angedrückt werden.

die orchidee darf nicht zu tief eingepflanzt werden, der ansatz des “stamms” sollte direkt auf dem substrat sitzen.

um das antrocknen von möglicherweise beschädigten wurzeln zu ermöglichen, muss in den folgenden zwei bis drei tagen nicht gegossen werden. es empfiehlt sich während dieser zeit vormittags zu sprühen.

Klaus1940 09.03.2012, 12:15

Danke für den Stern!

0

Wenn Du das richtige Orchideensubstrat nimmst, musst Du eigentlich nichts spezielles beachten, nur dass Du die erste< zeit keinen Dünger geben musst, mal so 5-6 Monate, sagt man, keinen Dünger geben, das Substrat hat genügend Nährstoffe drin, was die Pflanze braucht! L.G.Elizza

Also wichtig ist das du alle kaputten oder faulen Wurzeln entfernst,setze die Orchidee in den gleichen Topf zurück verwende Orchideensubstrat das etwas gröber ist,dann läuft beim Wöchentlichen gießen das Wasser besser ab.Nach dem umtopfen die Pflanze bitte ca.1 Woche nicht gießen sonst verfault sie.Und schau dir mal ein Orchideenpflege Video im Netz an da wird dir ganz genau erklärt und gezeigt worauf es ankommt.Habe selber über 40 Orchideen manch eine ist schon fast 20.Jahre alt Orchideen sind sehr pflegeleicht wenn mann sich um Fachwissen bemüht,weiß man auch welche Orchidee,welche Plege sie braucht.Schau dir mal meine Bilder an obwohl sie alle schon so alt sind Blühen sie wunderschön.Hoffe konnte dir helfen tschüß

Eine meiner Schmetterlings Orchideen 19 Jahre alt - (Tipps, Haushalt, Garten) meine Psychopsis  14 Jahre alt - (Tipps, Haushalt, Garten) Cambria 10 Jahre alt - (Tipps, Haushalt, Garten)

Du brauchst spezielles Orchideensubstrat (Rindenstückchen u.ä.). Vor oder während der Blüte nie umtopfen, sonst bekommt sie einen Wachstumsschock. Wenn die Wurzeln auch aus dem Topf quellen, lass ihr Zeit, bis sie verblüht ist. Du richtest sonst nur Schaden an.

Unter "Orchideen umtopfen " (Goggle) findst du eine leichte Schritt für Schritt Anweisung . Wünsch dir einen schönen Wochenbeginn

Warte besser, bis die Blüte vorbei ist. Bis dahin besorgst du einen schönen Topf und gutes Substrat.

Während der Blüte darf man keine Pflanze umpflanzen.

Und immer in durchsichtige Gefässe pflanzen.Ich habe jetzt gläserne Übertöpfe,seitdem blühen sie viel mehr und länger..L.G.

Sabi56 08.11.2011, 00:31

Und ich wundere mich schon, warum meine Orchidee nicht aufhört zu blühen. Das ist die einzige in einem durchsichtigen Topf.

0

Ich würde nach der Blüte direkt zum Blumenladen gehen und sie dort Fachmännisch untofen lassen dann hast du bestimmt noch lange was von diesem PRACHTSTÜCK

Während der Blüte nie nicht,da geht sie ein

Was möchtest Du wissen?