Orchidee im Sommer ins Freie stellen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kommt drauf an, welche Art Du hast, Schmetterlingsorchidee (Phalaenopsis) vermutlich ? Lieber nicht, es könnte ihr tagsüber zu warm und zu trocken und nachts zu kalt sein.Direkte Sonne verträgt sie schon gar nicht. Umgebungsveränderung, wenn sie bereits Knospen ausbildet auch nicht.

Dankeschön fürs Sternchen, honigbrot !

0

generell kannst du sie draußen in den Schatten stellen. das mach ich bei meinen auch. Aber wenns nicht so sonnig ist befürchte ich das es nachts zu kalt ist. Denn dann geht die temperatur gern auf 10 ° und das ist zu kalt. Wenn aber deine Orchidee einen Blütenzweig bildet würde ich sie in der Wohnung lassen, hell stellen damit sie diesen in Ruhe ausbilden kann. Da du ja nicht schreibst welche Orchidee du hast.

Dazu sind unsere Temperaturen zu schwankend. Ebenso die Luftfeuchtigkeit. Ich würde es nicht wagen.

Ne, lass sie lieber da wo sie im Moment ist. Wenn es ihr da nicht gefallen würde, würde sie ja keine neuen Triebe bilden. An Fenstern, die nach Osten gehen, fühlen sich Orchideen am wohlsten. Minimal gießen, sie brauchen sehr wenig Wasser (einmal pro Woche untertauchen genügt z.B.).

auf keinen Fall in die pralle Sonne stellen. Suche ein schattiges Plätzchen!

Ich würde sie da stehen lassen wo sie bisher auch gediehen ist! Orchideen brauchen Halbschatten und ich kann mir vorstellen, daß es z.Zt. draußen auch zu heiß werden könnte!

Ich würde es besser nicht machen, sie sind doch sehr empfindlich.

Was möchtest Du wissen?