Orangensaft wie Gesund?

5 Antworten

Hallo NameNooo,

eines ist sicher, dass der selber ausgepresste Saft gesünder ist, als das Zeug, was Du kaufen kannst. Selbst bei den "guten" Säften, die ein Supermarkt so hergibt, gibt es große Unterschiede. Normalerweise werden die Früchte im Erzeugerland gepresst und dann wird durch Erhitzen der Anteil der Flüssigkeit reduziert und hier wird dann wieder Wasser zugeführt, bevor das Zeug abgefüllt wird. Das wird gemacht, um die Transportkosten zu senken, denn das Volumen ist natürlich geringer und das Gewicht auch. Damit man das Ganze dann noch als gesund verkaufen kann, werden künstlich hergestellte Vitamine zugeführt.

Es gibt aber auch Säfte, die direkt im Erzeugerland abgefüllt werden und diese schmecken einfach besser, doch auch da dürften nicht mehr so viele natürliche Vitamine drin sein.

Orangen werden meistens behandelt und darum ist es sinnvoll, wenn man diese selber auspresst, vorher die Schale warm abzuwaschen oder zumindest zwischendurch sich die Hände zu reinigen, damit das Zeug von den Schalen nicht in den Saft kommen.

Gesund sind meistens nur die Lebensmittel, die man selber verarbeitet und genaugenommen kann man das auch nur behaupten, wenn man diese selber anbaut. Dann weißt Du, ob die behandelt wurden, womit die gedüngt wurden usw.

Liebe Grüße

die Welfenfee

Allgemein kann man sagen: bei Lebensmittel ist selbstgemacht immer gesünder, weil du z.B keine Chemie reinwirfst.

selbst gemachter ist besser, weil er nur den fruchteigenen Zucker (Fructose), Vitamine, Ballaststoffe (Fruchtfleisch) und sekundäre Pflanzenstoffe enthält. Gekaufte Säfte enthalten oft zugesetzten Haushaltszucker (Saccharose) und viele sind auch nur aus Saftkonzentraten hergestellt und sind auch je nach Produkt industriell verarbeitet worden, sodass letztendlich kaum noch Vitamine drin sind.

Mach dir den Saft am Besten selbst, dann weißt du was drin steckt und er ist frischer.

Was möchtest Du wissen?