Oraler-Glukose-Intoleranz-Test – deutlich besser als die normale Blutzuckerbestimmung bei Diabetes Verdacht?

2 Antworten

hallo, hab das heute auch hinter mich gebracht, is keine große sache und die kosten halten sich in grenzen, bei mir waren es 5,25 für den glukosesaft und die durchführung der behandlung übernimmt dann wieder die krankenkasse.erkundige dich doch nochmal nach den genauen kosten. sinnvoll ist es auf jeden fall. meine urinwerte und die blutzuckerbestimmung waren zu defus und widersprüchlich für eine diagnose. ich drück dir die daumen das alles gut geht

Ich denke, daß es keine überflüssige Ausgabe ist, wenn man als diabetesgefährdet eingestuft wird.

Warum der Doc alleding die Urinsticks nehmen will und nicht die Blutzuckerstäbchen, weiß ich nicht. Wenn Zucker im Harn nachgewiesen wird, ist die Nierenschwelle bereits überschritten und der Diabetes behandlungsbedürftig. Blutzuckertest ist viel aussagekräftiger, zumal, wenn er anfangs mehrmals täglich durchgeführt wird. Jedes Überschreiten der Nierenschwelle sollte zwingend vermieden werden, weil die Zuckerkristalle die Niere nachhaltig schädigen, bevor sie im Harn nachzuweisen sind. Laß Dir den HBA1-C Wert bestimmen (Zuckerlangzeitwert der letzten 6 Wochen). Frag nach dem C (?)-Peptidwert, er weist Insulin-Intoleranz nach.

Ich habe Diabetes, Insulin gestrichen?

Hallo Community!
Ich habe Diabetes und habe vor 5 Monaten endlich das richtige Insulin für mich gefunden. Das war eine schwere Geburt. Jetzt wurde diese Insulin Marke/Art was auch immer aus dem System genommen. D.h. meine Krankenkasse übernimmt das nicht mehr und ich müsste alle 3 Monate rund 200€ bezahlen...
Hab ich tatsächlich keine Rechte mehr auf dieses Insulin? Ich kann nicht schon wieder umgestellt werden

...zur Frage

Teststreifen selber bezahlen trotz Insulinabhängigkeit?

Mich regt momentan etwas ganz Bestimmtes auf: Ich bin seit Jahren insulinabhängiger Diabetiker. Ich muss mehrmals täglich messen und spritzen. Jetzt habe ich gelesen, dass Insulinabhängige ihre Teststreifen nicht selber zahlen bräuchten. Komisch, warum muss ich dann immer 28,00€(!) latzen??? Irgendetwas kann doch da net stimmen... Meine Krankenkasse ist übrigens die DAK.

...zur Frage

Würde eine Zuckersteuer Sinn machen?

Ärzte fordern sie. Die Ernährungsministerin ist dagegen.

Was meint Ihr?

...zur Frage

Gutscheine für Flüchtlinge

Hallo, Gestern war ich im Supermarkt einkaufen und vor mir an der Kasse war ein Ausländer. Ich schätze ihn auf grade mal 16 Jahre und er sah arabisch aus. Er bezahlte nicht mit Bargeld, sondern mit einem Gutschein, der ihm wohl vom Sozialamt ausgestellt wurde. Jedenfalls hatte er neben ein paar Lebensmittel auch ein Buch an der Kasse. Bei dem Buch handelte es sich um ein Buch zum Deutsch lernen. Er sprach auch kaum Deutsch, aber ein bisschen Englisch. Die Kassiererin hat versucht ihm klar zu machen, dass er mit dem Gutschein nur Lebensmittel und Pflegeartikel kaufen darf. Ich verstehe den Sinn dahinter nicht und fand das auch komisch. Jedenfalls fand ich, dass es eine sinnvolle Investition ist sich ein Buch zum Deutsch lernen zu kaufen, wenn man sich länger in Deutschland aufhält. Es ist doch für die Integration nicht sinnvoll ihm das zu verwehren. Deshalb habe ich einfach das Buch genommen und ihm etwas von meinen Lebensmitteln im gleichen Wert gegeben. Dies sollte er mit seinem Gutschein bezahlen. Ich bezahlte das Buch mit Bargeld und hinterher haben wir wieder getauscht. Er war mir dafür sehr dankbar. Es hat sich herausgestellt, dass er allein aus Afghanistan geflohen ist nachdem sein Vater und sein Bruder getötet wurden. Seine Mutter hat dann Schleuser bezahlt ihn nach Europa zu bringen.

Meine Frage ist, ob man bei sowas Ärger bekommen kann und ob ich richtig gehandelt habe. Was hättet ihr gemacht?

...zur Frage

Glukose test Dünndarmfehlbesiedlung

ich habe gelesen dass man ja , um eine Dünndarmfehlbesiedlung zu diagnostizieren auch einen ´Glukosetest amchen kann.Ich kenne diesen test auch al ogTT ( oraler Glukose Toleranz test ) und da sieht man ja ob man Diabets hat oder nicht oder eine gestörte Glukostoleranz hat.

Verstehe ich das richtig dass wenn die Glukose infolge einer Dünndarmfehlbesiedlung nicht richtig verstoffwechselt wird, der Blutzucker eher fast gar nicht ansteigt?

Als genau das umgekehrte passiert wie bei Prädiabetes oder Diabetes oder gestörte Glukosetoleranz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?