Oralbefriedigung beim Mann mit Vorhaut?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Servus,

Da gibt es so gut wie keinen Unterschied.

Ein Mann mit Vorhaut ist genauso "hygienisch" wie ein Mann ohne Vorhaut - denn waschen müssen sich Beide, und wenn sich jemand wäscht, dann ist sein Penis auch sauber :)

Männer mit Vorhaut haben einen deutlich empfindlicheren Penis, weswegen dein Freund den Oralverkehr viel mehr genießen wird als die beschnittenen Männer davor. :3

Ob du die Vorhaut zurückziehst vorher oder nicht, wäre egal - da die Vorhaut sich auch automatisch zurückziehen würde... außerdem hast du mit der Vorhaut noch mehr Möglichkeit zum "rumspielen" als bei einem beschnittenen Mann :)

Die empfindlichste Stelle des Penis ist das Vorhautbändchen und die Innere Vorhaut, daher tut es auch gut, wenn man die innere Vorhaut miteinbezieht (und nicht nur die Eichel)

Keine Sorge.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst, musst aber nicht die Vorhaut vorher zurück ziehen. Lass es in das Liebesspiel mit einfließen, indem du die Lippen oder vorsichtig sogar die Zähne dafür nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wichtigste muss der Mann mit Vorhaut beachten!

Die Hygiene!

Die tägliche Intimhygiene sollte heute ungefähr so selbstverständlich sein wie z.B. das Zähneputzen (aber auch mit letzterem soll es ja bei einem Teil der Bevölkerung noch immer nicht so weit her sein). Eines ist sicher: Männer mit mangelhafter Genitalhygiene werden es beim weiblichen Geschlecht schwer haben, was nur allzu verständlich ist, wenn man(n) sich einmal den umgekehrten Fall vorstellt…

Der Penis besitzt viele Talgdrüsen, die ein weißliches bis gelbliches, salbenartiges Sekret („Smegma“), absondern. Dieses sammelt sich, angereichert durch abgestorbene Hautzellen, vorzugsweise unter der Vorhaut und am Unterrand der Eichel an und gibt – bei mangelnder Hygiene, die eine solche Ansammlung überhaupt erst erlaubt – einen nicht unbedingt angenehmen oder erotikfördernden Geruch ab. Wer sich einmal täglich wäscht, kennt das im Grunde nur vom Hörensagen.

An dieser Stelle soll erwähnt werden, dass es – im Gegensatz zur Scheide, wo zu viel Hygiene durchaus schaden kann – beim Mann keine „physiologische Bakterienflora“ am Penis zu erhalten gibt.

Allerdings sollte es unter gewissen Umständen nicht bei der einmal täglichen Reinigung bleiben. Wer sich in der Früh geduscht hat und nach einem arbeitsreichen und womöglich auch noch heißen Tag am Abend Liebe und Erotik genießen möchte, ist gut beraten, davor nochmals eine Dusche zu nehmen und auch den Intimbereich zu reinigen. Vor allem oraler Sex am Penis wird dadurch für jegliche Partnerin (oder jeglichen Partner) deutlich attraktiver.

Wasser allein genügt übrigens für eine sinnvolle Reinigung nicht, dafür muss unbedingt Seife oder Waschlotion verwendet werden. Da die Haut im Bereich des Penis recht empfindlich ist und auf häufiges Waschen bei manchen Männern mit Irritation reagiert, sollten nach Möglichkeit nur milde, pH-neutrale oder im leicht sauren pH-Bereich gelegene Waschlotionen oder Syndets verwendet werden. Entsprechende Produkte sind leicht erhältlich. Ein Tipp für Schüchterne: Einfach nach Baby-Waschprodukten fragen!

Quelle: http://www.sexmedpedia.com/artikel/der-gesunde-penis



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch eine Vorhaut, die allerdings die Eichel selten bedeckt. Bei sexueller Erregung schwillt die Eichel enorm an und die Vorhaut zieht sich automatisch zurück. So jedenfalls bei mir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel ist die Vorhaut doch schon zurückgeschoben wenn das Glied steif ist. Sie ist also "nicht im Weg"

Probleme hatte ich da nie. Weder bei jemand mit Vorhaut noch bei jemandem ohne Vorhaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Partnerin sorgt zunächst mit ihrer Hand dafür, daß er steif wird, dann schiebt sie meine Vorhaut hinter die Eichel zurück und während des Oralverkehrs stimuliert sie noch mit der Hand meinen Penisschaft und Hodensack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

musst du nicht fühlst sich aber besser an wenn du sie vorher runterziehst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find es immer besser, wenn man sie zurückzieht, man kann sie aber auch gleichzeitig hin und her bewegen, je nach Lust und Laune.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht ganz leicht, wenn du ihn in den Mund nimmst, kannst du glz. die Haut mit dem Mund zurückschieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenner hart wird fährt der sich meist selbst schon aus, kannst aber auch runterziehen. Easy ...

Allerdings findet sich unter der Vorhaut der fachmännisch benannte "Nillekäs", davor den Dödel vorher waschen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist überhaupt kein Problem wenn sich die Vorhaut bei ihm problemlos nach hinten schieben lässt. Ob du das vorher machst, bevor du seinen Penis in den Mund nimmst oder das Zurückschieben der Vorhaut in den Akt mit einbeziehst und das dann mit dem Mund machst, ist euch überlassen. Wenn sich die Vorhaut aber nicht zurückschieben lässt, weil er eine Vorhautverengung (Phimose) hat, dann hat er auch nicht viel von der Oralbefriedigung, denn die Eichel sollte dabei auch schon ab und zu unbedeckt sein, um die höchsten Lustgefühle zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie sich durch die Erektion noch nicht sich zurück gezogen hat, musst du sie leicht zurückziehen bis die Eichel frei liegt.
Ich hoffe ich Konnte helfen. Hab Spaß!
Gruß Jim
Cheers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jo3591
24.06.2016, 09:12

Je nachdem wie leicht oder schnell Dein Freund zum Orgasmus kommt, kannst Du seinen Penis auch gleichzeitig mit Deiner Hand, Mund und Zunge befriedigen.

1

Was möchtest Du wissen?