Optimal abnehmen und Muskel aufbauen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Ernährung ist der Grundstein auf dem alles aufbaut.

Die meisten Leute die extreme Muskeln haben, nehmen Aufbaupräparate, was natürlich nicht zu empfehlen ist, denn umso mehr Muskeln man hat, umso angespannter ist der Körper im ruhenden Zustand, was wiederum das Gefühlsvermögen einschränkt.

Daher denke ich, rede auch mal mit einem Fitnesstrainer. Aber wenn du grosse Muskeln aufbauen willst, sind weniger dafür intensivere Wiederholungen gut. Möchtest du möglichst straffe Muskeln aufbauen, sind mehr Wiederholungen mit einer grösseren Frequenz gut (also schnellere Wiederholungen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe relativ schnell abgenommen indem ich 5mal pro woche im fitnessstudio war. Ich habe montags meinen oberkörper trainiert (45min) und schließend 45min cardio training. Dienstags den unterkörper (45min) und anschließend 45min cardio. Mittwochs 1,5std cardio, donnerstags hatte ich frei, freitags habe ich muskeltraining am ganzen körper für 1std gemacht und am samstag wieder 1,5std cardio. Am sonntag hatte ich wieder frei. 

Ich habe mich normal ernährt allerdings gesund. Zum frühstück habe ich z.b.  zwei scheiben vollkorn gegessen mit frischkäse und putenwurst, einen anderen morgen naturjogurt mit viel obst und müsli. Beides macht sehr satt. Verzichte auf fette wurst, nutella und weißes brot oder toast. Mittags eine portion statt 2. Es gab auch ganz normal reis kartoffeln, allerdings vollkorn nudeln. Frische saucen, unpaniertes fleisch, gemüse, keine tiefkühlkost. Abends gab es nur gemüse obst oder gebratenes fleisch. Keine butter zum braten verwenden 1tl pflanzenfett. Normalerweise solltest du abends kein brot essen doch gegen 2 knäckebrote mit frischkäse und gurken oder schnittlauch ist nichts einzuwenden wenn dein magen noch knurren sollte. Ein leckerer salat mit putenstreifen oder du schneidest dir gemüse in streifen, gurke, paprika,möhren und machst dir einen leckeren jogurt,knoblauch dip (selber). Auch spiegel/rührei kannst du am abend natürlich auch morgens oder mittags essen. Nach 20 uhr wird nichts mehr gegessen als gemüse(sollte der magen knurren). Jeden tag habe ich mir trotzdem eine kleinigkeit 'gegönnt' (am besten morgens oder mittags) ich spreche nicht von einer tüte chips oder einer tafel schokolade. Ich rede von einem gesüßten getränk z.b kakao, cola, saft oder von einem süßen jogurt, 1stk. Schokolade. 2 mal pro woche hast du einen 'cheatday' du isst was du gerne magst du suchst dir eine tagesmahlzeit aus an der du das isst was du magst. Pizza, auflauf, torte etc. Natürlich wird nur wasser getrunken. Am besten ohne kohlensäure

Mein erfolg war schnell zu sehen und in dieser zeit habe ich nicht gehungert oder auf etwas verzichten müssen. Ich hoffe ich konnte weiter helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du Muskeln aufbauen willst, brauchst du Energie = Kalorien. Baust du Muskeln auf, erhöhst du dein Gewicht. Muskelmasse ist z.B. schwerer als Fett.

Geh laufen, laufen, laufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sieht deine aktuelle Ernährung aus? Wie oft gehst du was trainieren?

Wie groß und schwer bist du? Geschlecht?

Dann kann man mehr sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxTes555
03.11.2016, 10:31

Ich esse eigentlich normal nicht übermäßig fettig oder so. Und ich geh ca 4 mal die woche zum sport 

1,68 cm 60kg

0

Ich würde dir empfehlen, weniger "künstlichen" Sport in Form von Geräten, Fitness-Studio zu machen und dafür mehr "echten" Sport, dann wird das schon irgendwie...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amywilllove
01.11.2016, 18:48

Das ist so nicht ganz richtig. Der Körper setzt Grenzen um sich zu schützen. Wenn man normal weiter isst, bringt auch "echter" Sport nichts. Der Körper nimmt sich was er braucht und versucht immer ein gewisses Pölsterchen zu haben. aufhören zu essen ist aber auch nicht der Weg. Am besten den Sport etwas herunter fahren und wie oben schon gesagt wurde, ganz gezielt trainieren. Dafür mehr auf die Ernährung achten. frisch, gesund und nährstoffreich!

0

Was möchtest Du wissen?