optachlose-warum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Wort heißt "Obdachlose". Ein "Obdach" ist ein Dach über dem Kopf. Ein Obdachloser hat kein Dach über dem Kopf.

Die meisten Obdachlosen haben ihre Wohnung in einer Lebensphase verloren, in der sie massive und vielfältige Schwierigkeiten hatten, mit denen sie nicht fertig geworden sind. Ihre Lage muss nicht oder nicht komplett selbstverschuldet sein.

Wenn man erst einmal obdachlos ist, ist es schwierig, sich soweit zu organisieren, dass man die ganzen Behördenformalitäten hinbekommt, um wieder eine Wohnung zu erhalten.

Außerdem ist es nicht so einfach, dass man nur ein Blatt Papier auszufüllen bräuchte und schwupps eine schöne, neue, Hartz IV-finanzierte Wohnung zugewiesen bekäme. Preisgünstige Wohnungen sind nämlich auf dem Wohnungsmarkt rar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnurz2
27.03.2012, 12:09

ja sorry,ich habs halt davor noch nicht geschrieben,jeder kann mal fehler machen..

0
  • Zu stolz
  • freiwillig auf der Straße
  • Vom Leben zu gebeutelt, dass sie in einem 'gergelten Leben' keine Perspektive sehen
  • Sie können so ein Leben nicht selbstständig führen (dafür gibt es tausend Gründe)
  • Haben Angst
  • Wissen einfach nicht wohin sie gehen müssen
  • Fühlen sich vom Amt überfordert bzw. allein schon von der Vorstellung das 'geregelte Leben' zu schaffen
  • Haben sich selbst schon aufgegeben.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na dann lies mal das SGB2 genau durch.

Bei mehreren Pflichtverletzungen kann die Leistung vollständig gestrichen werden.

Auch bekommst du zwar KdU, wenn du aber die Miete nicht zahlst dann fliegst du raus. Und wenn dann kein Geld vom Amt mehr kommt... dann haust du auf der Strasse.

Übrigens musst du, um ALG2 zu bekommen, eine postalische Adresse haben. und "dritte brücke im XY-Park, links, nördliche Seite, der 2. Pappkarton" ist keine solche Adresse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt wohl leider einige, die zu stolz dazu sind oder aber sich schämen, zum Amt zu gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?