Opis guter alter Telefunken Receiver, aber wie schaltet man ihn aus?

Linke Frontseite - (Elektronik, Funktion, Verstärker) Rechte Frontseite - (Elektronik, Funktion, Verstärker)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo computerfreak77,

Es gibt keinen anderen Schalter als den, den du bereits gefunden hast.

Das 1. mal drücken: Das Gerät wird eingeschaltet, dabei rastet der Schalter in einer bestimmten Stellung ein.

Wenn du den Schalter wieder drückst, müsste eine kleine Feder, die den Schalter in der ersten Position gehalten hat, aus ihrer Stellung gelöst werden. Sie springt von selbst wieder zurück, dabei wird diese Ein-Position wieder entriegelt und der Schalter springt wieder in seine Aus-Stellung.

Diese kleine Veriegelungsmechanik hängt fest und du kannst mit einem speziellen Spray versuchen, die Verschmutzung zu lösen, danach funktioniert der Schalter wieder.

http://www.voelkner.de/products/495038/CRC-Kontakt-Chemie-Kontaktreiniger-KONTAKT-60-KONTAKT-WL-1-Set.html?ref=43&products_model=C63670&gclid=CLzK-pmJxcYCFTQatAodxBcEYA

Mit Kontakt 60 besprühst du den Schalter und lässt es einwirken, dann sprühst du mit Kontakt WL nach und spülst damit den gelösten Schmutz aus dem Schalter.

Grüße, Dalko

Schalter defekt, weil Raste ausgenudelt.

Ist die Feder des Schalters von außen (also natürlich nach dem Öffnen des Gerätes) erreichbar, so kannst Du versuchen, den Federweg zu reinigen und evtl. nachzuarbeiten. Wenn es funktioniert, minimal Vaseline mit dem Wattestäbchen aufbringen. Ist der Steg der Raste defekt oder gar ein Loch in der Nut, so dass die Feder dort hineinrutscht, dann hilft nur: Schalter tauschen. Alternativ einen Steckdosenadapter mit Schalter benutzen oder einen "Schnurschalter" in die Zuleitung einbauen.

Es gibt doch kleine Fußschalter ,könnte zwischen Steckdose und Gerät dazwischen geschaltet werden.

Was möchtest Du wissen?