Opipram und Cetirizin

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Cetirizin ist ein Antihistaminikum, allerdings meines Wissens keines, welches die QT-Zeit verlängert. Ich bin nicht sicher, ob Dein Psychologe sich mit den Wechselwirkungen so genau befasst hat, daß er etwas dazu sagen könnte.

Warum hast Du denn das Thyronajod abgesetzt? Das weiß der verordnende Arzt? Das plötzliche Absetzen kann nämlich auch zu Herzproblemen führen und das wäre in Zusammenhang mit den beiden Medikamenten nicht so gut.

Ist bei Dir jemals ein EKG gemacht worden? Wenn das normal war, ist es sehr unwahrscheinlich, daß Probleme auftreten werden.

Insgesamt würde ich also die Gefahr als gering, aber nicht ganz auszuschließen einstufen.

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Nein, mit den Wechselwirkungen genau auseinandergesetzt hat er sich nicht, allerdings weiß er dass ich cetirizin nehme und kennt ja das medikament was er mir verschrieben hat, also das opipram (womit ich übrigens bis auf müdigkeit gar keine probleme habe bis jetzt).

Thyronajod wurde abgesetzt weil die Werte wieder im Normalbereich sind.

EKG und Belastungs-EKG sind geschrieben worden, waren völlig ok, was mich gewundert hab weil ich immer einen etwas schnellen Herzschlag habe und ab und zu Herzstechen (glaube ich zumindest ^^). Aber liegt eher im psychischen Bereich, organisch ist alles ok, Herzultraschall ist auch gemacht worden.

Na ja, ich denke mal es wird ja einige Menschen geben die MAO-Hemmer nehmen und gleichzeitig an Allergien leiden und auch diese Mensch müssen ja ihre Medikamente wenn nötig nehmen. Ich werde es mal ausprobieren.

Als akutt lebensgefährlich hätte ich die Wechselwirkungen jetzt auch nicht eingestuft.

Danke für deine Antwort

0

Das einzige was vielleicht noch erwähnenswert wäre ist, dass unter Opipram mein Herzschlag eher etwas langsamer ist, aber noch im Normalbereich =) LG

0
@sven15690

Ja, genau das ist ein Anzeichen für eine Verlängerung der QT-Zeit. Da Du aber eher einen schnellen Herzschlag hast und der jetzt im Normbereich ist, hätte ich erstmal keine Sorge. Sollte der Puls aber noch langsamer werden, mußt Du das einem Arzt mitteilen.

0
@apomaus

ok, danke für die antwort. joar der puls liegt jetzt so zwischen 60 und 70, bevor ich mit opipram angefangen habe war er schon eher zwischen 80 und 100, je nachdem. aber dass ist ja jetzt erstmal eher von vorteil dass er wieder etwas runter ist, das ist ja der sinn =)

0

was steht denn dazu im beipackzettel unter : unvertäglichkeiten etc ??

Die gleichzeitige Anwendung von Arzneimitteln, - die ebenfalls das sogenannte QT-Intervall im EKG verlängern, z.B. Mittel gegen Herzrhythmusstörungen (Antiarrhythmika Klasse IA oder III), bestimmte Antibiotika (z.B. Erythromycin), Cisaprid, Malariamittel, Mittel gegen Allergien bzw. Magen-/Darmgeschwüre (Antihistaminika)oder Mittel zur Behandlung spezieller geistig-seelischer Erkrankungen (Neuroleptika), - die zu einem Kaliummangel führen (z.B. bestimmte harntreibende Mittel), - die den Abbau von Opipramol in der Leber hemmen können, z.B. MAO-Hemmer oder Mittel gegen Pilze (Imidazol-Antimykotika), ist zu vermeiden.

0
@sven15690

bin mir aber nicht sicher ob cetirizin ein antihistaminika ist, wäre sehr schlecht wenn ich dass jetzt heute abend nicht nehmen könnte, andererseits ist dem psychologen bekannt dass ich cetirizin nehme und er hat nichts dazu gesagt.

0
@sven15690

Aufgrund der Pharmakokinetik, Pharmakodynamik und des Verträglichkeitsprofils von Cetirizin sind keine Wechselwirkungen mit diesem Antihistaminikum zu erwarten. das steht bei wikipedia unter cetirizin ^^ na ja, wird mich schon nicht gleich umhauen hoff ich mal

0

Rezept verschreiben für AntiALLERGIQUM für den Flug in die USA?

Guten Tag,

ich habe eine wichtige Frage. Ich nimm Antidepressiva, zwei verschiedene und von denen kriege ich ein Rezept meiner Psychologin verschrieben, bzw. besser gesagt eine Medikamenten Bestätigung, dass ich diese Medikamente verschrieben bekommen habe, damit die Amerikaner am Flughafen wissen, dass ich die nicht von irgendwo her habe und sie zu meiner Therapie gehören. Ihr wisst was ich meine.

Nun habe ich viele Allergien und weiss natürlich nicht immer, worauf ich genau reagiere oder nicht. Auf einmal habe ich wieder einen Allergischen reaktion. Da ich in den USA ja einige Zeit im Urlaub bin bei meiner Familie, nimm ich auch meine Antiallergiqum mit, damit ich Notfalls etwas dabei habe.

Nun ist meine Frage, ob ich für Spiricort 50mg und für Cetirizin-Mepha 10mg auch eine Medi Bestätigung von meiner Hausärtzin brauche? Weil nicht das die Amis mir dann am Flughafen diese Medikamente weg nehmen und ich nichts habe. ^^

Da ich das erste mal in die USA fliege, wollte ich das zur Sicherheit mal fragen. Vielleicht weiss ja jemand von euch die Antwort darauf. :)

Vielen dank.

...zur Frage

Sertralin Absetzung erste Zeit.

Hallo Ihr,

Ich habe auf Anordnung meines Hausarztes mein ANtidepressiva Sertralinw as ich 4 Wochen a 25 mg am Tag nahm abgesetzt ohne es aus zu shcleichen. Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Absetzen gemacht? Mir wurde gesagt dass ich mit Entzugserscheinungen und weiteren Nebenwirkungenr echnen muss?

...zur Frage

Was soll ich tun (Medikamente, Antidepressiva)?

Ich leide seit geraumer Zeit unter Zwängen und Depression. Mir wurde daraufhin Escitalopram verschrieben (im Sommer 2016). Das half leider gar nichts. Im Gegenteil: Ich wurde zusätzlich unruhig und bekam diffuse Ängste dazu. Ich habe das Medikament nach zwei Monaten abgesetzt. Aber leider blieben die medikamenteninduzierten Probleme bestehen. Dies geht nun knapp zwei Jahre so. Mir wurde nun Opipramol verordnet. Ich hatte viel Hoffnung in das Medikament, da es ja beruhigend wirkt und Ängste mildern soll. Ich nehme es seit 10 Tagen. Die erste Woche 50 mg abends. Die letzen drei Tage jeweils 50 mg abends und morgens. Nur leider hat es mir bisher nur sehr wenig gebracht. Ich bin etwas müder als zuvor. Trotzdem bin nach wie vor sehr angespannt und unruhig. Was soll ich nur machen? Dosis erhöhen? Noch etwas abwarten? Absetzen? Anderes Medikament? Oder ganz was anderes?

...zur Frage

Nach absetzen von Antidepressiva wieder Gewichtsabnahme?

Hallo

kennt jemand das Medikament Paroxetin?

Ich muss 20 mg davon nehmen, habe aber allerdings große Angst davon zuzunehmen....

Falls man von Antidepressiva ssri zunehmen würde, würde man das Gewicht wieder abnehmen, nachdem man das abgesetzt hat??

Wäre euch dankbar für Antworten

LG

...zur Frage

Duloxetin ruhiger werden und nur noch auf mich achten?

Hallo, meine lieben ich habe momentan Angst das man aus mir eine egoistin oder zombie machen will. Wieso? Mir wurde heute in meiner Reha in der ich wegen Depressionen bin 60 mg Duloxetin verschrieben und mein anderes Antidepressiva wurde abgesetzt. Es heißt das ich zu sprunghaft wäre, weil ich viel Mitbewohnern mache und ihnen auch helfe bei verschiedenen Kleinigkeiten. Wie zb. Für einen Bewohner der nicht gut zu Fuß etwas mit einkaufen. Wirklich sehr schlimm -_- also es ist schon unverschämt was mir vorgehalten wird. Jetzt hieß es sie bekommen jetzt das Medikament das macht sie ruhiger und sie konzentrieren sich mehr auf sich. Jetzt habe ich Angst, in wie weit verändert das Medikament mich? Werde ich dadurch weniger aktiv sein oder mehr zu egoistischen verhalten neigen? Ich habe mich schon über, dass Medikament erkundigt, aber nichts genaues zu den punkten die mir Angst machen gefunden. Ich hoffe ihr könnt mir dazu mehr sagen.

...zur Frage

Opipram falscher Test?

Hallo,

Kann opipram einen falsch positiven Schwangerschaftstest verursachen?

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?