Opfergaben bei Göttern? Was?

3 Antworten

Man opferte in der Regel für die jeweilige Zeit wertvolle Dinge. Wenn also das Essen knapp war, auch schon einmal eine Ziege oder so. Es kommt auch auf die Gegend an. Tieropfer, manchmal Blumengaben oder Gemüse/Ernteopfer. Das ist ganz unterschiedlich.

Hühner Ochsen, halt in die richtung, die hat man dann halt auf den Opferalter gelegt, geschlachtet und am ende verbrannt!

Viele Privatpersonen stifteten den Göttern Weihegaben, die von kleinen Inschriften, Altären bis zu Tempeln und großen Kunstwerken wie in unserem Raum den ca. 3 Meter hohen Jupitergigantensäulen reichten. Dafür gab es vielfältige Gründe, die erfolgreiche Genesung einer Krankheit z.B. oder eine berufliche Beförderung.

Was möchtest Du wissen?